Marwees, Freiheit, Hundstein und Edelweiss


Publiziert von bacillus , 25. August 2013 um 18:29.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:24 August 2013
Wandern Schwierigkeit: T6- - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1440 m
Abstieg: 1435 m
Strecke:Wasserauen - Bogartenlücke - Marwees - Widderalpsattel - Freiheit - Hundstein - Bollenwees - Brülisau
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Wasserauen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Brülisau, Kastenbahn
Unterkunftmöglichkeiten:www.appenzell.ch
Kartennummer:K 1:25'000 Säntis Churfirsten Bl. 2514

Die Überschreitung der Marwees ist eine hübsche Gratwanderung mit schönen Ausblicken. Kombiniert man die Marwees mit dem Aufstieg durch den Hundsteinkamin auf die Freiheit und den Hundstein, ergibt das eine lohnende Tour durch den mittleren Alpstein. In der Südflanke des Mittelgipfels der Widderalpstöck findet sich das eine oder andere Edelweiss.

Route
Von Wasserauen zur Bogartenlücke (T2) und auf alpiner Route auf den östlichen Gipfel (P 1991) der Marwees mit dem Gipfelkreuz. Weiter über den Rücken der Marwees zum westlichen Gipfel (P 2056) der Marwees und Abstieg zum Widderalpsattel (T3+). Durch den Hundsteinkamin bis in die Scharte zwischen Hundstein und Freiheit, über eine Rinne (II+) zu einem einfachen Abseilstand und weiter nach rechts oben schwachen roten Markierungen auf die Nordseite folgend und den Grat auf schuttigen Bändern umgehend auf das grasige Gipfelplateu der Freiheit (T6-, II+). Wiederabstieg in die Scharte und direkter Aufstieg (roter Punkt) auf den Hundstein (T5+, II-). Abstieg vom Hundstein auf der alpinen Route zur Bollenwees und Brülisau.

Anmerkungen
  • Für den Hundsteinkamin ist das Tragen eines Helms empfehlenswert. Ab der Bogartenlücke ist der Weg über die Marwees zum Widderalpsattel, durch den Hundsteinkamin auf den Hundstein und bis zur Bollenwees als alpine Route (weiss blau weiss) markiert. Der im SAC Clubführer Säntis -Churfirsten (1. Auflage 1999) als "brüchiger Kamin" bezeichnete Hundsteinkamin ist dank den Markierungen und mit Ausnahme des Klemmblocks (II-) einfach zu begehen und bei trockenen Verhältnissen ein Genuss.
  • Für die Besteigung der Freiheit steigt man bis zum Ende des Hundsteinkamins in die Scharte zwischen Hundstein und Freiheit auf. Durch eine Rinne (II+) gelangt man zu einem einfachen Abseilstand (z.Z. kein Fixseil) und hält dann nach rechts oben schwachen roten Markierungen folgend auf die Nordseite der Freiheit und umgeht damit die Gratkante. Auf schuttigen Bändern den roten Markierungen nach auf das grasige Plateau der Freiheit (2140m).
  • Die Überschreitung der Gratkante vom östlichen Vorgipfel der Freiheit (ist der nicht höher?) zu P 2140 gestaltet sich im Bereich einer kleinen Scharte deutlich anspruchsvoller (III+).
  • Das Gipfelbuch auf der Freiheit ist leider komplett durchnässt und von Schimmel befallen. Bitte neues hochbringen.
  • Für den Hundstein kann man von der Scharte zwischen Freiheit und Hundstein entweder den Hundsteinkamin bis zur alpinen Route wieder absteigen oder (kürzer) von der Scharte direkt nach Osten über einfachen Fels (II-) und über einen Rasenhang zum Hundsteingipfel.
  • Rezenter Alpkäse in der www.furgglenalp.ch bei Albert eingekauft. Der kleine Umweg lohnt sich!
  • Die Kaltfront kam dann doch rund zwei Stunden früher als vorausgesagt im Osten an. Dank einem zügigen Marsch (Brüeltobel mon amour...) reichte es aber doch noch vor dem sintflutartigen Regen in Brülisau das Postauto zu erreichen.
  • Schwierigkeitsangaben gem.  Alpinwandern / Gipfelziele Ostschweiz von D. Coulin / F. Lippuner aus dem SAC Verlag

Tourengänger: bacillus


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 II
8 Jun 18
Alpsteinperlen · Salerion
T4+ II
T6- II
13 Nov 11
Die totale Freiheit im Alpstein · TeamMoomin
T6- II
14 Aug 14
Marwees, Freiheit und Hundstein · carpintero
T5 II

Kommentar hinzufügen»