Ein Gipfelbuch für die Marwees (2056 m)


Publiziert von Ivo66 Pro , 18. Mai 2013 um 18:45.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:18 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 1230 m
Abstieg: 1230 m
Strecke:Pfannenstil - Plattenbödeli - Widderalp - Widderalpsattel - Marwees

Der höchste Punkt der Marwees (2056 m) hatte bis heute kein Gipfelbuch. Ein solches befindet sich hingegen auf dem Ostgipfel mit dem Kreuz bei P. 1991 m, wo auch die wunderschöne als alpine Route weiss-blau-weiss markierte Gratüberschreitung durchführt. Der Hauptgipfel wird von diesem Steig nicht berührt, weshalb wahrscheinlich eher wenige Menschen diesen prächtigen Aussichtspunkt aufsuchen. Zu Unrecht, denn der höchste Punkt auf der Marwees ist einfach zu besteigen und wegen des herrlichen Blicks mitten in den Alpstein sehr lohnend.

Also nichts wie hin, mit Gamelle und Büchlein im Rucksack, denn die Marwees ist vom Widderalpsattel aus jeweils ziemlich früh im Jahr gut besteigbar. Der zum Teil starke Föhn sorgte für das schöne Ambiente und trockene Verhältnisse und hier die gute Nachricht für alle Alpsteinfans: Die Schneeschmelze schreitet zügig voran; es liegt deutlich weniger Schnee als zur gleichen Zeit letzten Jahres.

Vor drei Wochen stiegen wir erstmals in diesem Jahr das steile Brüeltobel hinauf, und in dieser Zeit hat sich einiges getan: Während damals die Bäume noch kahl waren und teilweise meterhoch Schnee lag, durch den das Fahrsträsschen ausgefräst worden war, blühten heute die Bäume im hellsten Frühlingsgrün und üppiger Pracht. Vom Schnee sind nur noch einige müde Resten geblieben. Einfach herrlich: Der Bergfrühling hat endgültig auch im Alpstein Einzug gehalten.

Der Aufstieg zum Widderalpsattel war heute auch in den Flachteilen anstrengend, hatte man doch mit teilweise stürmischen Gegenwind zu kämpfen. Nach einigen Lawinenresten oberhalb der Alp Sämtis erwartete uns ab der Widderalp eine geschlossene, aber sehr gut tragende Schneedecke. Im Abstieg konnte hier kräftesparend abgesurft werden. Der Gipfelbereich war dank seiner sonnenexponierten Lage schneefrei und reichlich in Blüte. Eine kleine Steinbockherde vergnügte sich ganz in unserer Nähe. Was für ein tolles Schauspiel ist es, diesen Tieren zuzuschauen, wenn sie spielerisch über scharfe Felsgrate balancieren und in steilstem Gelände mühelos auf- und absteigen.

Der eiskalte Wind lud nicht zu einer längeren Gipfelrast ein. Es galt hingegen, noch ein paar Steinbrocken zu sammeln und den bescheidenen Gipfelsteinmann auszubauen und gipfelbuchtauglich zu machen. Nun liegt es also dort oben und wartet auf Einträge. Ich bin gespannt, wie viele es sein werden. (Es werden nicht viele sein, denn nur wenig später wurde das Gipfelbuch samt Gamelle von Unbekannten gestohlen)

Routenbeschreibung:

Die Route von Brülisau aus habe ich bereits hier  beschrieben. Nebst dem riesigen, aber gefahrlosen Firnfeld unterhalb des Widderalpsattels ist zur Zeit nur eine Rinne am Wanderweg unterhalb der Widderalp zu passieren, welche mit Schnee gefüllt ist; aber auch dies problemlos.

Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

marmotta hat gesagt: First entry
Gesendet am 18. Mai 2013 um 18:54
Danke Ivo und Lena für´s Anlegen und Hinaufbringen des schönen Gipfelbuches! Es war mir eine Ehre, mich heute (nach dem Eintrag in Dein Buch auf dem Alp Sigel) zusammen mit Kollege Zaza als Erster eintragen zu dürfen! Die Steinböcke haben wir auch noch gesehen - die lagen da oben immer noch faul in der Sonne...

Herzliche Grüsse
Michael

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:First entry
Gesendet am 18. Mai 2013 um 19:06
Hallo Michael
Das ist ja der Hammer! Wir haben von weit unten noch zwei Berggänger im Aufstieg zur Marwees gesehen; das wart also Ihr:-) Dann seid Ihr wohl zuvor noch über den Jägersteig zum Bogartenfirst gestiegen.

War schon ein toller Tag im Alpstein. So kann es weitergehen!

Herzliche Grüsse, auch an Zaza
Ivo und Lena

Tom83 hat gesagt: RE:First entry
Gesendet am 23. Mai 2013 um 06:44
Was für ein Zufall, mein Schwager und ich waren an diesem Tag auf dem Ostgipfel. Wir sind über die Bogartenlücke aufgestiegen und haben durch das Schneefeld gespurt :-) sehr schöne Fotos! Die Steinböcke haben wir leider nicht gesehen, weil wir unsere Steigeisen oberhalb des Schneefeldes zurückließen und denselben Weg abstiegen.

Lg Thomas

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:First entry
Gesendet am 24. Mai 2013 um 19:21
Danke! Dann herrschte doch noch etwas Betrieb an der Marwees. Die Chance, Steinböcke dort anzutreffen, ist übrigens recht gross.

LG Ivo

Runner Pro hat gesagt: samt und sonders...
Gesendet am 19. Mai 2013 um 23:05
...geniale Bilder !

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:samt und sonders...
Gesendet am 19. Mai 2013 um 23:33
Vielen Dank:-). LG Ivo

RuthP hat gesagt: Wunderschöne...
Gesendet am 20. Mai 2013 um 14:12
...Frühlingsbilder!
LG Ruth

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:Wunderschöne...
Gesendet am 21. Mai 2013 um 18:21
Danke! Gruss Ivo

pboehi Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. Mai 2013 um 15:21
Ich glaub's nicht - am 18.5. habe ich den pt 2056 (via Langchenner) besucht! Gesehen habe ich niemanden, wenn ich das mit dem Gipfelbuch gewusst hätte...

http://www.flickr.com/photos/pboehi/8751956865/in/photostream/lightbox/

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 21. Mai 2013 um 18:24
..dann haben wir uns leider wohl nur knapp verpasst. Danke für den Link: Sehr schöne Bilder!

Gruss Ivo

xaendi hat gesagt:
Gesendet am 2. August 2013 um 06:32
Ciao Ivo. Danke für die schönen Gipfelbücher auf der Alp Sigel und der Marwees. Habe die beiden Gipfel gestern besucht und mich sehr gerne dort eingeschrieben. Der Marwees-Gipfel ist unterdessen von den Schafen ziemlich intensiv gedüngt worden ;-)
Gruss, Alex


Kommentar hinzufügen»