Wanderung zu einer besonderen bayerischen Attraktion-das Schachenschloß von Ludwig II.


Publiziert von trainman , 12. Mai 2013 um 00:35.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Tour Datum:14 September 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1140 m
Abstieg: 1140 m
Strecke:Garmisch Bahnhof-Partnachklamm-Kälbersteig-Schachen-Teufelsgsäss-Garmisch
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Garmisch
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels und Gasthöfe in Garmisch-Partenkirchen
Kartennummer:Kompass,Wettersteingebirge

König Ludwig II. hat mit seinen Schlössern touristische Attraktionen von Weltrang geschaffen, daran besteht kein Zweifel, unabhängig von den vielen Diskussionen um seine Person. Ein nicht so sehr bekanntes Objekt ist das Schachenschloss, ganz einfach weil man es nur zu Fuß erreichen kann. Der Anmarsch von Garmisch dauert für Otto Normalverbraucher mindestens 3 Stunden, aber er lohnt sich. Das auf 1866m Höhe gelegene Haus hat ein psychedelisch-orientalisch geprägtes Interieur ,ein Ort wo eigentlich nur noch die Musik von Pink Floyd,Cream oder ähnlichen Bands zum perfekten Erlebnis fehlt. Majestät selbst würde wohl Richard Wagner bevorzugen, aber wer weiss...
Start am Bahnhof Garmisch zuerst zur Partnachklamm und durch sie hindurch. Weiter auf dem teils steilen Kälbersteig zum Schachen. Der Eintritt ins Ludwigs Refugium ist übrigens relativ teuer, aber wenn man schon mal da ist..Als Abstieg bietet sich der etwas anspruchsvollere Steig durch die Flanken des Teufelsgsäss an, der schon ein wenig Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Danach folgt noch ein langer Weg talauswärts zur Klamm und nach Garmisch.
Fazit: Wer Bayern mag, sollte einmal dort gewesen sein.

Tourengänger: trainman

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»