Übers Kaiserhaus zur Ackernalm


Publiziert von Gherard Pro , 9. Mai 2013 um 21:31.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Tour Datum: 9 Mai 2013
Mountainbike Schwierigkeit: WS - Gut fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:40 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von der Kirche in Landl ca. 700 m in Richtung Bayrisch Zell, dann nach links über eine kleine Brücke
Kartennummer:---

Ausgangspunkt war ein kleiner Parkplatz in Landl im Thierseetal über Forstwege geht es hinauf und zu den Riedenberger Wiesen. Hier sind bis Ende Mai Holzarbeiten und der Weg ist gesperrt. Heute am Feiertag konnte man die eindrucksvolle Maschinerie bestaunen.  Weiter durch den Ellbadgraben an der Kaiserklamm vorbei zum Kaiserhaus. Weiter dann an der Brandenberger Ache entlang zur Erzherzog-Johann-Klause. Auch hier widerstand ich erfolgreich der Versuchung einzukehren. Absolut frustrierend war meine erste Begegnung mit Pedelec-Bikern, die locker an einem vorbeitreten, als wäre nichts. Sollte man verbieten - oder soll ich mir auch eins zulegen? Einkehr beim Gashof Ackernalm. Dann an der Grabenbergalm vorbei. Dieser Teil der Tour war deutlich weniger besucht als die Teile vorher, dabei ist das der schönste Teil. Sobald man die Höhe erreicht hat und das Gelände abflacht, öffnet sich ein grandioser Blick ins Thierseetal und zum Kaiser hinüber, ich musste absteigen und schieben. Nicht weil mir die Waden brannten oder die Puste wegblieb (das sowieso), sondern weil dieser Blick einfach umwerfend ist. Einige hundert Meter weiter ist der Weg zuende, aber keine Bange nach weiteren 100 m und einer feuchten Bachdurchquerung, wo auch ein von einem ungenannten  Künstler gestalteter Schneemann stand, gehts über Forstwege durch den maigrünen Forst ins Tal. 

Anmerkung: Leider bin ich mir über die geografische Zuordnung der Tour nicht ganz sicher. Wer meine Zuordnung  für falsch hält, bitte bessere Zuordnung vorschlagen.

Tourengänger: Gherard

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

hawkeye hat gesagt: Zuordnung
Gesendet am 10. Mai 2013 um 23:14
Die geografische Zuordung passt schon.
Das Hintere Sonnwendjoch gehört ja noch zum Mangfallgebirge, während der Kamm mit Veitsberg usw. zu den Brandenbergen gehört.
Wo auf den Meter genau da jetzt die Abgrenzung verläuft wäre m.E. eine eher sinnfreie Diskussion.


Kommentar hinzufügen»