Cabane de Saleina 2693 m


Publiziert von Ole Pro , 9. September 2012 um 19:28.

Region: Welt » Frankreich » Haute-Savoie » Massif du Mont Blanc
Tour Datum: 5 September 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1550 m
Abstieg: 1550 m
Strecke:Praz de Fort 1151m - Le Revers 1184m - P.1243 - P.1330m - 1354m - Prise d´eau de Saleina 1510m - P.1689m - P.2031m - P.2267m - Cabane de Saleina 2693m - P. 2267m - P. 2031m - P.1689m - Prise d´eau de Saleina 1510m - Fahrweg am nördlichen Ufer der Reuse de Saleina - Le Revers 1184m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus von Orsieres oder La Fouly nach Praz de Fort
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus von Le Revers oder Praz de Fort nach Orsieres oder La Fouly
Unterkunftmöglichkeiten:Cabane de Saleina, La Fouly
Kartennummer:LKS 282 T Martigny

Die Cabane de Saleina liegt auf einer Terasse am Rand des Glacier de Saleina, in einer Höhe von 2693 m. Von ihr hat man eine sehr schöne Aussicht auf einige schöne Berge der nördlichen Mont-Blanc-Gruppe. Sie ist für konditionsstarke Wanderer als Tagestour aus dem Val Ferret erreichbar.

Von Praz de Fort führt ein Fahrweg am linken Ufer (Flußrichtung) der Reuse de Saleina zum P.1330, wo der Hüttenweg zur Cabane de Saleina abzweigt.
(Man kann auch auf dem Fahrweg weiter bis zur Prise d´eau de Saleina 1593m steigen. Von dort läßt sich der Bach überqueren und man gelangt ebenfalls auf den Bergweg zu Hütte).

Diesem folgt man durch den Wald nach Südwesten, überquert den Bach am P.1354 und steigt danach am rechten Ufer (Flußrichtung) über einen schmalen Bergweg entlang das Baches aufwärts, bis man die Prise d´eau de Saleina (1593m) erreicht (bis hierher führt auch der Fahrweg am anderen Ufer hin).
Von dort führt der Pfad zunächst über die Seitenmoräne des Saleinagletschers zu einer Steilstufe (bei ca. 1750m) in den Felswänden der Clochers des Planereuses. Über diese Felsstufe führt über ca. 120 Höhenmeter ein spannender Steig. Dieser ist durch in den Fels gehauene Tritte, eine kurze Leiter sowie viele Ketten sehr gut gesichert.
Nach der Steilstufe steigt man in südwestlicher Richtung über einen schönen grünen Bergrücken bis zum P.2267. Von hier führt der Pfad durch Block und Moränengelände nach Süden, am Fuß des Petit Clocher des Planereuses (Felsturm) vorbei, danach in westlicher Richtung zur Cabane de Saleina 2693m.

Bei sonnigem Wetter kann man das tolle Panorama der Berge um den Glaciere de Saleina genießen.
Die kleine, sehr schön gelegene Hütte ist sehr gut ausgestattet und bietet eine hervorragende Verpflegung.
Durch den doch etwas langen und auch anstrengenden Aufstieg trifft man auf dieser Tour meistens wenige Leute.
An diesem Tag war ich trotz dem sehr schönen Wetter der Einzige der aus dem Tal aufgestiegen ist.

Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg. Ab der Prise d´eau de Saleina kann man auch über den Fahrweg absteigen. Dieses bietet sich vor allem bei schlechtem Wetter an.


Tourengänger: Ole

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

andy251094 hat gesagt:
Gesendet am 10. September 2012 um 13:38
Tolle Tour! Die Cabane de Saleina steht auch noch auf meiner Wunschliste! Ist der felsige Durchstieg hinter der Prise d'eau de Saleina für einen trittsicheren Bergwanderer zu bewältigen oder sollte man dort eher Erfahrung im Felsklettern mit sich bringen?

Ole Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. September 2012 um 17:13
Hallo, die Steilstufe ist bestens gesichert. Sie ist für einen trittsicheren Wanderer gut machbar. Es sind genügend Tritte im Fels vorhanden.

Grüße

Ole

andy251094 hat gesagt:
Gesendet am 10. September 2012 um 13:40
Und noch ein kleiner Hinweis zu deiner Beschreibung: Die Cabane de Saleina liegt nicht in Frankreich. :D

Ole Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. September 2012 um 17:21
Hallo, die Steilstufe ist bestens gesichert. Sie ist für einen trittsicheren Wanderer gut machbar. Es sind genügend Tritte im Fels vorhanden.

Mit ist schon bekannt das die Hütte nicht in Frankreich liegt. Sie liegt aber im Mont-Blanc-Massiv. Wenn man also das Mont-Blanc-Massiv anwählt wird einem Frankreich angezeigt.

Grüße

Ole

andy251094 hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Oktober 2012 um 18:59
Stimmt, Hikr bezeichnet alles als Unterwallis, auch wenn es schon im Mont-Blanc-Massiv liegt.


Kommentar hinzufügen»