Dent de Corjon (Versuch)


Publiziert von Zaza , 28. Januar 2008 um 13:07.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:27 Januar 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT6 - Anspruchsvolle alpine Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Allières MOB, Halt auf Verlangen (Regionalzüge Zweisimmen - Montreux)
Kartennummer:1264, 1265

Die Dent de Corjon ist einer der markantesten Gipfel unter 2000 m in der Schweiz. Seine frei stehende Lage macht ihn zu einem sehr schönen Aussichtspunkt auf die Berge der Romandie.
 
Im Sommer ist der Gipfel relativ einfach zu besteigen, die Tour ist besonders für Bike&Hike geeignet, da eine Fahrstrasse bis zur Alp Corjon führt. Die Normalroute führt über den N-Grat, von alternativen Zustiegen wusste schon der Gebietsführer aus dem Jahr 1931 abzuraten: "Cette montagne (...) a causé la mort de plus d'un imprudent égaré sur ses flancs à la recherche d'edelweiss.".
Im Winter ist schon der Zustieg zur Alp ein kleines Abenteuer, vom Gipfelgrat ganz zu schweigen...
 
Man startet in Allières (Station der MOB) und schlägt im Dorf den Wanderweg Richtung Corjon ein. Er überquert etwas weiter unten den Hongrin-Bach und steigt dann zu den Hütten von Plans Devant und Derrey auf. Es folgt eine stellenweise ausgesetzte Querung durch eine sehr steile, bewaldete Flanke. Bei Les Châtelards erreicht man offene Hänge und die Dent de Corjon ist nun sichtbar. Man überquert die kleine Brücke bei P. 1408 und steigt direkt über den Westhang an, wobei man den Fuss einer markanten Steilstufe anvisiert. Kurz vor dem Grat wird der Hang sehr steil (gegen 40 Grad).
 
Diese Steilstufe ist auch im Sommer die Schlüsselstelle des Aufstiegs. Im Winter deponiert man in der Regel Ski oder Schneeschuhe (wenn man nicht Lorenzo heisst...) und steigt zu Fuss über den Grat zum Gipfel. Insbesondere bei der Umgehung der Steilstufe muss ein äusserst steiler Hang gequert werden, was mir bei dem Schwimmschnee, auf dem ich bis zum Boden einsank, nicht geheuer war. Umso eindrücklicher war es, an dieser Stelle die Skispuren von Lorenzo zu sehen, der diesen Hang locker abgerutscht war...Weiter oben wäre das Gelände vermutlich besser gangbar, denn die Bewaldung des schmalen Grates ist im Winter eher ein Vorteil.
 
Der Abstieg erfolgte dann zur Alp Corjon, zum „Trostgipfel“ Les Villards (schöner Blick in Val de’Intyamon) und retour nach Allières.

Tourengänger: Zaza

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 I
24 Okt 15
Dent de Corjon 1967m · Sputnik
T4
22 Apr 11
Dent de Corjon · Zaza
T4+ WS+ WT4
T4- I
3 Jul 09
Dent de Corjon 1967m · BaumannEdu
WT6

Kommentar hinzufügen»