Wanderwoche im Hochpustertal: Tag 1: Helm - Hornischegg


Publiziert von mamiestho , 15. Juli 2012 um 16:22.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 8 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   I 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:Bergstation Helmbahn - Helm - Sillianer-Hütte - Hornischegg - Klammbachhütte - Moos bei Sexten

Das Hochpustertal bietet eine Unmenge an schönen Wanderungen in einer grossartigen Landschaft. Wir verbringen eine herrliche Wander- und Wellnesswoche in Moos bei Sexten. Zum einen lassen wir uns im fantastischen [http://www.alpenblick.it/de/information/index.asp Hotel Alpenblick] kulinarisch verwöhnen und geniessen das Wellnessangebot, zum andern machen wir einige ausgedehnte Wanderungen in den Karnischen Alpen und den Dolomiten.
Tag 1: Helm - Sillianer-Hütte - Hornischegg - Klammbachhütte - Moos bei Sexten
Am ersten Tag wollen wir nicht zu stark forcieren. Wir lassen uns deshalb mit der Seilbahn bis auf 2'040 Meter über Meer bringen. Von der Bergstation der Helmbahn folgen wir zuerst dem Fahrsträsschen bis zur Hahnenspielhütte. Hier zweigt der Bergweg nach links ab. Durch herrliche Blumenwiesen erreichen wir den Grat, der zum Gipfel des Helms, des westlichsten Gipfels der Karnischen Alpen, führt. In der Wiese entdeckem wir eine botanische Rarität, eine Hybride zwischen dem Männertreu und der Mücken-Handwurz, siehe Bilder. Leider ist die Sicht auf dem Gipel  nicht besonders gut, trotzdem geniessen wir den Ausblick auf die Sextner Dolomiten. Die Wanderung führt weiter auf gut ausgebauten Wegen zur Sillianerhütte. Wir folgen den Hauptkamm weiter bis zur Hornischegg. Unterwegs und auf dem Gipfel sind Hütten und Stellungen aus dem ersten Weltkrieg zu sehen und der Wegweiser zum Kriegsfriedhof (auf 2'500 Meter über Meer) lässt erahnen, welcher Wahnsinn sich hier vor bald 100 Jahren ereignet hat. Wir erlassen den Kamm kurz nach der Hornischegg und steigen auf den Wanderwegen 133 und 134 ab zur Klammbachhütte, wo wir eine kurze Pausen machen und uns über die Preise in der Alpwirtschat wundern: 2.40 EURO für zwei Espressi, dafür kriegt man in Zürich etwa einen halben! Auf Alp- und Waldstrassen steigen wir weiter ab nach Moos, wo wir nach ca. 5.5 Stunden wieder eintreffen.
 


Tourengänger: mamiestho


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»