Burghütte und Stock (1931 m)


Publiziert von HBT , 6. November 2007 um 19:23.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:17 Juli 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 869 m
Abstieg: 869 m
Strecke:Fiesch - Fieschertal - Alp Titter - Burghütte - Stock - Fieschertal - Fiesch
Unterkunftmöglichkeiten:Burghütte 1800 m, Klettergarten bei der Hütte, Fam. Hubert Volken, 3984 Fiesch VS, Tel. G: 028 71 17 76 P: 028/71 11 82

Von Fiesch (1062 m) weg führt der Weg immer dem Fluss Wysswasser entlang bis Fieschertal (1096 m). Von dort im Wald bis zur Lichtung der Alp Titter (1576 m), wo man das gesamte Tal überblickt und auch einen schönen Blick auf das Eggerhorn hat. Von dort geht der Weg weiter über einen Felsrücken, die Felswände unter dem Risihorn sind sehr eindrücklich. Wir sehen und hören vorallem eine kleine Steinlawine abgehen. Am Schluss führt eine kurze Treppenleiter zur Hütte hinunter. Von der Hütte führen über die Felsplatten hinter der Hütte Drahtseile und blauweisse Markierungen zu Stock (1931 m). Für diesen Weg braucht man überhaupt keine Schwindelfreiheit, wie blau-weisse Markierungen erahnen lassen könnten. Von Stock weg ist der Weg wieder rot-weiss markiert. Es geht jetzt auf einem Pfad rechts (von oben gesehen) vom Felsrücken zurück nach Fieschertal.


Tourengänger: HBT, Muriel

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

K_Mar hat gesagt:
Gesendet am 7. November 2007 um 21:11
Die T3 Einstufung ist wohl nur wegen der Leitern erfolgt, die eher harmlos sind. Der Rest ist T2.
Die Strecke ist eher bei kühlem Wetter zu empfehlen, im Hochsommer wird man im Fischertal eher abgekocht.
Gruß Klaus

HBT hat gesagt: Ja
Gesendet am 8. November 2007 um 11:21
T3 wegen den harmlosen Treppen-Leitern und aber auch dem blau-weiss markierten Weg von der Burghütte nach Stock.


Kommentar hinzufügen»