Kurzbericht 

Pizz Gallagiun


Publiziert von madriser , 29. September 2011 um 13:43.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Avers
Tour Datum: 4 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   I 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1207 m
Abstieg: 1207 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit ÖV bis Avers-Cröt (Tour wird dann um ca. 45min länger pro Weg. Mit Auto bis Avers-Madris Höjahus.

1. Tag:
Aufstieg von Avers-Madris Stettli zum Passo da la Prasgnola. Zelt aufgestellt, Fondue gegessen und dann schlafen gegangen. Von Avers-Madris Stettli bis zur Alp Sovräna haben wir das Bike genommen, um etwas Zeit zu sparen und vorallem um uns eine Freude beim nach Hause Weg zu machen. Das Wetter ist heute nicht auf unserer Seite. Nebel, Nebel, Nebel und Wind, Wind, Wind. Hoffentlich meint es das Wetter morgen gut mit uns.

Avers-Madris Stettli: ca. 14:00 Uhr
Passo da la Prasgnola: ca. 18:30 Uhr


2. Tag:
04:30 Uhr Blick aus dem Zelt. Absolut klarer Himmel und der Mond beleuchtet die umliegenden Gipfel.
04:50 Uhr Abmarsch Richtung Pizz Gallegiun (oder Piz Gallegione). Guter und nicht gefährlicher Aufstieg. Keine ausgesetzten Stellen und somit auch in der Nacht mit Stirnlampe gut zu meistern. Wunderbare Morgenstimmung bei klarem Himmel.
05:55 Uhr Ankunft auf dem Gipfel. Absolut Windstill. 06:17 Uhr Sonnenaufgang. Einfach traumhaft und schön warm. Wir lassen uns sehr viel Zeit bevor es dann wieder auf den Abstieg geht.

Fazit:
Einmaliges Erlebnis!!!

Tourengänger: madriser

Galerie


In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen