Forcel 2577m


Publiziert von chaeppi Pro , 14. September 2011 um 14:05.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Misox
Tour Datum:13 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Pizzo di Claro   CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1340 m
Strecke:13.5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW Selma
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Seilbahn Landarenca - Selma
Unterkunftmöglichkeiten:Landarenca
Kartennummer:Swiss Map 25

Der Forcel ist mir bei meinem letzten Besuch in Landarenca im Juni aufgefallen. So beschloss ich, diesem abgesehen von wenigen Jägern selten besuchten Gipfel einen Besuch abzustatten.

Diesmal habe ich von Selma nicht die vollautomatische Seilbahn benutzt, sondern bin entlang dem schönen Säumerpfad nach Landarenca aufgestiegen. Weiter via Pian nach Boliv und durch den schönen Wald nach Bosco del Caminet. Hier ging dann die grosse Suche nach dem in meiner Karte eingezeichneten Pfad nach Baraccon los. Da ich nichts fand, bin ich dann weglos im Wald aufgestiegen. Nach ca 15 Min fand ich dann plötzlich gut warnehmbare Pfadspuren. Diesen bin ich dann nach Baraccon und später durch die Lawinenverbaungen zu P2215 gefolgt.

Hier kommen dann die Hände definitv aus der Hosentasche. Immer auf dem Grat kann man durch schönstes Kraxelgelände bis zum Gipfel aufsteigen. Meist in gutem Fels, jedoch hält nicht immer alles was vertrauenswürdig ausschaut. Stellenweise liegt auch lockeres Gestein rum, dass dann schnell mal in die Tiefe donnert.. Der ganze Aufstieg ist jedoch relativ einfach und nie ausgesetzt.

Oben habe ich dann festgestellt, dass man etwas südlich vom Grat eigentlich auch ohne Kraxeln aufsteigen könnte. So bin ich dann durch steiniges Schrofengelände zurück zu P2215 abgestiegen. Von dort dann auf der Aufstiegsroute zurück nach Landarenca.

Im dortigen Ristorante Torrione habe ich mich für ein Bier niedergelassen. Schnell bin ich mit dem Wirt der gleichzeitig auch Gemeindepräsident ist ins Gespräch gekommen. Er war übrigens bis zu seiner Pensionierung Stadtpräsident von Illnau-Effretikon. Er meinte dann, ich käme ihm irgendwie bekannt vor. Als ich ihm sagte ich wäre im Juni bereits hiergewesen, fragte er mich, ob ich derjenige sei der auf Hikr einen Bericht über eine Tour zum Mottone geschrieben hätte. Als ich dies bestätigte, äusserte er den Wunsch falls ich auch über die heutige Tour einen Bericht verfassen würde , möge ich doch noch einige Bilder aus der im Jahre 1529 erbauten Kirche veröffentlichen. So bin ich dann zu einer Privatführung in der wirklich schönen, sonst geschlossenen Kirche gekommen. Besichtigungen können jederzeit im Ristorante Torrione angefragt werden.

www.landarenca.ch
 


Tourengänger: chaeppi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
19 Sep 15
Forcel, Cima Est (2577 m) · Zaza
T4
T3+
23 Jul 17
Camin de Biancalan · paoloski
T3 WT3
12 Mär 17
Pizzo Bidi in inverno. · paoloski
T4-
5 Aug 17
Piz di Campedell · SamSam

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 14. September 2011 um 19:18
ah, Rodolfo, ein netter und sehr interessanter Mann! Bei dieser Tour lernten wir ihn kennen, ebenfalls inkl. Kirchenführung.

Damals stand die Zukunft der Seilbahn in Frage, aber das scheint nun wieder geklärt zu sein. Er hatte damals offenbar einige intensive Diskussionen mit den Behörden im fernen Chur führen müssen.

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. September 2011 um 20:59
Ich glaube er engariert sich sehr stark für das Calancatal und würde sich über etwas mehr Besucher sehr freuen. Da steckt wohl sehr viel selbstloses Engaemant dahinter.

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. September 2011 um 21:17
vielleicht bringt ja der Parc Adula dereinst ein paar zusätzliche Besucher ins Tal. Ich glaube, das ganze Calanca wird im Perimeter des Parks sein.


Kommentar hinzufügen»