Überschreitung Eggishorn (2926m) bis Moosfluo (2333m)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 20. August 2007 um 15:12.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:19 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Fiescheralp
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Riederalp
Unterkunftmöglichkeiten:Gletscherstube beim Märjelensee oder schöne Biwakplätze in der Gegend

Der Gebirgszug über der Rieder- Bettmer- und Fiescheralp ist touristisch sehr stark erschlossen. Als bester Aussichtspunkt für den Aletschgletscher ist der nördliche Abschluss, das Eggishorn,  bekannt. Der Gipfel ist fast mit der Seilbahn erreichbar und dementsprechend überlaufen.  Trotzdem ist die Überschreitung des Gebirgskammes landschaftlich sehr lohnend und spannend.

Vom Biwak am Märjelensee zum Tälligrat und über den NO-Grat auf das Eggishorn. Unten über Schrofen, im oberen Teil über einen kurzweiligen Blockgrat zum Gipfel, T5. Achtung:  Bei Nässe sind die Flechten auf den Granitplatten sehr rutschig. Vor der ersten Bahn hat man das Eggishorn meist für sich alleine, leider war der Gipfel frühmorgens noch in Wolken gehüllt.

Weiter über die Bergstation Eggishorn auf das Fiescherhorli, ein kleiner Schutthaufen mit allerlei Funkinfrastruktur, zur Esellicka. Dort beginnt ein Blau-Weiss markierter Pfad über den Bettmergrat zum Bettmerhorn. Wir sind etwas erstaunt über die Zeitangabe von 2h - mit Schwung nehmen wir den sehr schönen Blockgrat (T4, versichert) und stehen eine halbe Stunde später auf dem Bettmerhorn... und das mit Biwakmaterial auf dem Rücken! Geübte Berggänger dürften für die Strecke kaum mehr als eine Stunde benötigen.
Der "offizielle" Gipfel des Bettmerhorns wurde etwas nach unten (P. 2786) verlegt - aus touristischen Gründen? Abstieg über den sehr gut versicherten, zum Teil an eine Hühnertreppe erinnernden Steig zum Bettmergrat.

Unser Zeitplan geht doch noch auf und so stehen wir 40 min später wie abgemacht um 11 Uhr auf der Mosfluo. Dort erwartet uns ein weiteres Fotoshooting mit Spencer Tunick und danach gemütlicher Abstieg zur Riederalp. Talfahrt mit Luftseilbahn nach Mörel und zurück in die Üsserschwyz.
Tour mit Nicolas - merci!

Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»