Fuorcla Tschüffer und Fuorcla Prünella: von Bernina Suot nach La Punt-Chamues-ch


Publiziert von neutrino Pro , 30. Juli 2007 um 14:12.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:29 Juli 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 950 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:22 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:RhB bis cff logo Bernina Suot
Zufahrt zum Ankunftspunkt:RhB ab cff logo La Punt-Chamues-ch
Unterkunftmöglichkeiten:Zelt! (so war's geplant, aber hat nicht ganz geklappt) (..sonst Unterkünfte in Pontresina und La Punt-Chamues-ch)
Kartennummer:1237 Albulapass + 1238 Piz Quattervals (ganz wenig) + 1257 St.Moritz (ganz wenig) + 1258 La Stretta

Route:
Bernina Suot (2046 m) - entlang der Strasse bis zum Pkt. 2063 - Fahrweg in Val da Fain bis zum Plaun Grand (Pkt. 2172) - Wanderweg hinauf (links der Val Pischa) zum Pkt. 2554 und weiter (um die Felsen herum) zur "Hochebene" beim Pkt. 2769 - Seelein beim Pkt. 2787 - direkt zur Bachüberquerung zwischen den zwei Lej da la Pischa (ohne den markierten Umweg durch die Fuorcla Pischa) - Fuorcla Tschüffer (2834 m) - Lej Tschüffer (2752 m) - Fuorcla Prünella (2826 m, Schatz versteckt) - die ganze Val Prünella (meistens links von der Ova Prünella) bis zur Alp Prünella (2213 m) - ab hier Fahrweg durch die ganze Val Chamuera: durch Manun, Serlas (2023 m), Acla Veglia (1985 m), Stevel da la Bes-cha (1947 m) bis Chamues-ch und La Punt (1687 m)

(Zwischen den Pkt. 2769 (auf der Hochebene) und die Val Prünella (bis etwa auf 2360 m) weglos, aber einfach und markiert (..trotzdem bei Nebel Orientierungsschwierigkeiten auf der Hochebene). Die Val Chamuera scheint dann unendlich lang ..aber ist sehr schön.)

Mit Anna, Stani und Zina: siehe hier.

Tourengänger: Anna, Stani™, Zina, neutrino

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
29 Jul 07
Fuorclà Prünella · Anna

Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: HIKR-TOP
Gesendet am 30. Juli 2007 um 15:38
Hallo Zämme!

Ein schöne Tour habt Ihr unternommen und exzellente Fotos dazu gemacht! Es war ja eine echte hikr-Tour mit 3 zweibeinigen und einem vierbeinigen Mitglied ;-) Nächstes Jahr muss ich auch einmal ins Engadin kommen, hätte mal Intresse auf den Muttler zu spatieren und tags darauf auf den Piz Tschütta dem schlimmen Trümmerberg...

Viele Grüsse Andi

phono hat gesagt: RE:HIKR-TOP
Gesendet am 30. Juli 2007 um 17:43
ich warte ja nur darauf, bis sputnik ein neues projekt startet "alle gipfel des kantons graubünden" *grins*

neutrino Pro hat gesagt: RE:HIKR-TOP
Gesendet am 30. Juli 2007 um 17:50
Hallo Andi!
merci &:)
..und viel Erfolg bei deinen Touren (und Projekten)!
saluti,
M.

Anna hat gesagt: RE:HIKR-TOP
Gesendet am 30. Juli 2007 um 19:21
Priviet Andi,

wenn du auf den Muttler gehen möchte, sind wir 2 zweibeinigen und einem vierbeinigen sicher dabei Vielleicht kommen auch andere hikrs auf diesen schönen Gipfel unseres Bezirks. Wenn den Piz Tschütta nicht in der Liste wäre, hätte ich ein Projekt geöffnet: "Alle Gipfel des Bezirks Ramosch", aber leider ist dieser Gipfel zu schwierig für uns (vielleicht ein Tag in der very far Zukunft, wenn wir noch viel klettern und Training machen ... ). Der Stammerjoch (der kleiner Gipfel vor dem Piz Tschütta/Stammerspitze) möchte ich noch besuchen.

Sonst gibt auch andere schone T4-T6 in der Umgebung.

Viele Grüsse
Anna

PS. Muttler und Piz Tschütta sind sehr weit, ungefähr 100 Km. von dieser Tour

Sputnik Pro hat gesagt: Muttler
Gesendet am 30. Juli 2007 um 19:46
Salü Anna,

OK, dann planen wir für nächstes Jahr den Muttler. Wie wär's wenn ich nächstes Jahr anschliessend alleine auf den Piz Tschütta gehe und ihr auf die restlichen. So wäre euer Projekt "Alle Gipfel des Bezirks Ramosch" doch erfolgreich und alle Gipfel auf hikr.org beschrieben.

Viele grüsse Andi

@ neutrino: Danke!
@ phono: Wenn die Gentechnik Fortschritte und ich so 250 Jahre alt werde, könnte aus einem GR-Projekt vielleicht doch noch was werden! *hihi*

Anna hat gesagt: RE:Muttler
Gesendet am 30. Juli 2007 um 20:42
Salü Andi,

merci vielmals dass du den Piz Tschütta für uns aufstiegst! So, können wir dieses Projekt jetzt anfangen und nächstes Jahr wird Piz Tschütta nicht nur unsere viele Fotos haben, sondern auch einen Bericht, endlich.

Ciao
Anna


Kommentar hinzufügen»