Grünegghorn


Publiziert von ironknee , 12. Juni 2007 um 16:09.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:10 Juni 2007
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3 Tage
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2100 m

Kein 4000er, dafür viiiel Schnee, Krafttraining und nichts zu Essen.

Ja, das war eine Tour die in meinen "Geschichtsbüchern" verewigt ist. Eigentlich wollten wir aufs Gross Grünhorn (4044m) aber Murphy machte uns einen dicken Strich durch die Rechnung...

Tag 1:

Den japanischen Horden durch den Sphinxstollen entflohen, seilten wir uns an dessen Ausgang an und machten uns auf Schnee zu stampfen. Nach vier Stunden auf dem Jungfraufirn zeichnete sich das kommende "Desaster" langsam ab: Schneestampfen wird unsere Hauptbeschäftigung sein!

Doch noch nicht genug "des Murphy", war die Hütte seit einer Woche nicht mehr bewartet. Der Hüttenwart hat genau darauf gewartet bis wir kommen und das Bier versteckt. So schien es zumindest. Die vier deutschen Skitüreler, die wir in der Hütte trafen, hatten Mitleid und hinterliessen uns ihre "Resten" unter einer Bedingung: "Rudi wird nicht geschlachtet!". Rudi wurde das Hüttenmurmeltier getauft, das es den Deutschen offenbar angetan hatte. Natürlich haben wir Rudi nicht geschlachtet, obwohl wir schon einen Moment darüber nachgedacht haben. Man könnte mit dem Eispickel.....

Tag 2:

Abmarsch in aller Frühe über den Grüneggfirn. Es hatte über Nacht gefroren und wir waren zunächst guter Dinge und hofften auf noch härteren Schnee weiter oben. Der Schnee war schon hart, aber leider nur die obersten fünf Milimeter, oder so. Und so begann der ewig dauernde Marsch auf das Grünegghorn.

Ziemlich müde kamen wir schliesslich irgendwann wieder in der Konkordiahütte an und die Entscheidung war klar: Wir bleiben noch eine Nacht und quälen uns am nächsten Tag zum Jungfaujoch hoch. Die letzte Bahn hätten  wir sowieso nicht mehr erreicht.

Tag 3:

In aller Frühe gehts los, ich mit Schneeschuhen (was für ein Segen) und Andi (alias "Tough Guy"), knallhart, mit den Steigeisen. Nach etwas mehr als fünf Stunden Marsch durch den tiefen, matschigen Schnee, tauchten aus dem dichten Nebel plötzlich zwei "Pistenpanzer" auf: Wir hatten es geschaft! Der Eingang zum Sphinxstollen war erreicht! Murphy war besiegt!

Und die Japaner hatten uns wieder!

Tour mit Andi.

Hier zum Bericht von Sputnik: http://www.hikr.org/tour/post3352.html

Good hike,

ironknee


Tourengänger: Sputnik, ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS I
10 Jun 07
Grünegghorn 3860m · Sputnik

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Sesée hat gesagt: Murphy
Gesendet am 12. Juni 2007 um 20:36
Lieber Ironknee

Wirklich super spannender Bericht und erst die tollen Fotos!

Gratulation zum Grünegghorn. Das ist wirklich eine Leistung bei den Verhältnissen und erst noch mit leerem Magen.

Wünsche Dir noch viel Erfolg bei Deinen nächsten Unternehmungen

Viele Grüsse

Sesée

ironknee hat gesagt: RE:Murphy
Gesendet am 13. Juni 2007 um 16:36
Ciao Sesée

Vielen Dank für die Blumen!

Auch Dir viel Erfolg bei DEINEN Unternehmungen.

Gruss, Dani


Kommentar hinzufügen»