Der letzte Zuger und die höchsten Aargauer


Publiziert von budget5 , 4. März 2011 um 15:53.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum: 1 März 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Albiskette - Höhronen   CH-ZG   CH-SO   CH-BL   CH-AG 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 750 m
Strecke:Baar, Paradies - Heiligchrüz - Baarburg - Baar BH - Salhöhe - Geissflue (grat) - Salhöhe - Wasserflue - Benkerjoch - Asperstrihe - Densbürer Strihen - Benkerjoch
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug und Bus bis Station Baar, Paradies. Zug bis Aarau, Bus bis Salhöhe.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto zum Benkerjoch von Aarau aus

Die Baarburg ist ein kleiner Hügel oberhalb Baar, welcher vor allem im Kreise der Archäologen auf Aufmerksamkeit stossen wird, aufgrund der Funde aus der Bronzezeit und dem frühen Mittelalter. Nebenbei ist es mein letzter Zuger Gipfel. Die drei höchsten Aargauer Gipfel, Geissfluegrat, Wasserflue und Strihen besuchte ich im Anschluss.

Sonniges Wetter, schlechte Lawinensituation, alleine unterwegs. Was eignet sich da besser als ein einfacher Kantonshöhepunkt? Das schöne daran ist, dass man in Gegenden kommt, die einem vorher mehr oder weniger unbekannt waren. So bei mir der Kanton Aargau, welchen ich höchstens von der Autobahn aus kannte. 

Zuerst aber machte ich einen Zwischenhalt in Baar, um die Baarburg zu besteigen. Viel gibt es dazu nicht zu sagen: Viel Wald, viel Nebel und keine Leute. Im Anschluss gönnte ich mir eine Kaffeepause, bevor ich mit Zug und Bus auf die Salhöhe oberhalb Aarau fuhr. Von hier aus gelangte ich in etwa 30min auf den höchsten Punkt des Kt. Aargau, welcher dank Wegweiser unübersehbar ist. In weiteren 15min erreichte ich die etwas höhere Geissflue, welche aber an der Grenze Solothurn/Basel Landschaft liegt. Im Laufschritt zurück zur Salhöhe. Von dort querte ich das Skigebiet Salhöhe, welches aber mit Schneemangel zu kämpfen hat. Vielleicht sollte man mehr auf die Nischensportart Gras-Skifahren setzen?! Jedenfalls war ich 25min später auf der Wasserflue. Wieder im Laufschritt runter zum Benkerjoch. Das erste Mal treffe ich andere Leute. 

Im letzten Abschnitt meiner Wanderung bestieg, bei strahlendem Sonnenschein (Endlich!!!) die drei Gipfel des Strihen (Asper, Densbürer und dessen Westgipfel mit Turm). Um 15.27 Uhr erwischte ich punktgenau das Postauto nach Aarau. 

Tourengänger: budget5


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T2
19 Feb 11
Vom Bänkerjoch auf den Strihe · Juergen
T1
T2
4 Mai 16
Geissflue 963m - Wasserflue 866m · Bergamotte
T2
31 Okt 15
Geissfluegrat · xrs1959

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

MunggaLoch hat gesagt: Gratulation!
Gesendet am 4. März 2011 um 16:15
Zu beidem, dem letzten Zuger und dem höchsten Aargauer!

oiflis hat gesagt: Und der Stiernberg?
Gesendet am 16. April 2012 um 22:29
Mit 872 m.ü.M. hast den Stierenberg (Oberwynental/Menziken) vergessen. Der Gipfel im Waldesinnern liegt komplett auf Aargauer Boden.


Kommentar hinzufügen»