Glattchamm


Publiziert von phono , 27. Mai 2007 um 11:50.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:26 Mai 2007
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Churfirsten   Speer-Mattstock 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Arvenbüel - Flügenspitz - Tritt - Glattchamm - Leistchamm - Arvenbüel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Arvenbüel, Arven
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Arvenbüel, Arven
Kartennummer:1134

Nach der inflationären Berichterstattung über den Glattchamm im letzten halben Jahr musste ich mir die Sache auch mal anschauen. Kombiniert mit einem hikr-Schatz in der Umgebung ist das doch erst recht eine lohnende Tour.

Von Arvenbüel gehts zum Aufwärmen direkt auf den Flügenspitz. Erstmals pfeift uns der Wind um die Ohren. Ich versuche mich in meinem ersten 360-Panoramaphoto. Nach windbedingter kurzer Rast machen wir uns auf Richtung Vorder Leistchamm über den Toggenburger Höhenweg. Vor dem Aufbau des Glattchamms wechseln wir auf die Westseite und queren zur zweiten Rinne.
Puh. Schaut schon steil aus, aber irgendwie machbar. Konzentriert und nicht über den Abstieg nachdenkend gehts über die heikle Stelle. Mein erstes T6? Über weite Strecken bräucht ich also kein solches Terrain ;)
Nach der Stufe einfach auf den Gipfel zum legendären Gipfelbuch. Es windet wie verrückt und auf allen Vieren kehre ich zur Rinne zurück. Nochmals Konzentration - der Abstieg ist sicherlich heikler als raufzukommen, aber es klappt ohne Probleme.

Nun mit nem schönen Adrenalinflash zum Vorder Leistchamm. Der Föhn erlaubt es nicht mehr, aufrecht zu stehen. Ich sehe den Steinmann mit dem hikr-Schatz 200m vor uns. Weil es unten im Tal aber nach Regen aussieht und der Wind zu ungemütlich ist, steigen wir ohne Schatz in die Schafbergmulde ab, über einen älteren Wanderweg auf den Rücken des Hinter Leistchamms. 200 Meter unter dessen Gipfel sind unsere Köpfe vor Wind dermassen groggy, dass wir lieber eine windgeschützte Stelle zum chillen suchen wollen als uns noch den Gipfel zu geben.

Somit bleibt meine erste Schatzsuche erfolglos, aber der Glattchamm hat mich dafür entschädigt :)

Unterwegs mit Martin.

Tourengänger: phono

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 II
19 Aug 06
Hoch über dem Walensee · Alpin_Rise
T5+
27 Aug 12
Grosse Rundtour "Neue Churfirsten" · Bergamotte
T6
T5 II
T5 II
17 Okt 16
"Home sweet home" · 360

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: Fröide herrscht!
Gesendet am 27. Mai 2007 um 18:29
Gratuliere zur Besteigung des hikr-chamms!

Delta Pro hat gesagt: Es läuft glatt am Glattchamm!
Gesendet am 28. Mai 2007 um 09:02
Wer hätte vor einem halben Jahr nur gedacht, dass der unscheinbare, mühsam zu besteigende, kleine Glattchamm einst zu solchen Ehren kommt? Ich mags ihm gönnen - und das Gipfelbuch von Alpin_Rise hat die Besuche verdient!
Gratulation und weiterhin schöne Touren!


Kommentar hinzufügen»