Fürstein (2040m)


Publiziert von Omega3 , 4. Mai 2007 um 23:44.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum: 4 Mai 2007
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Entlebucherflühe - Fürstein   CH-LU   CH-OW   Pilatusgebiet 
Aufstieg: 2040 m
Abstieg: 1950 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Stalden (Sarnen), Post
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Flühli LU, Post
Kartennummer:1169, 1170, 1189, 1190

Stalden (Sarnen) - Wolfetsmatt - Jänzi - Rossboden - Schlierengrat - Glaubenstock - Rickhubel - Fürstein - Chli Fürstein - Blattli - Flühli.

Für die Innerschweiz prophezeiten der Wetterfrösche trockenes Wetter, und das Wetter folgte den Wetterfröschen. Erst gegen Abend setzte leichter Nieselregen ein, aber da war ich schon fast an meinem Ziel angelangt. Gestartet bin ich in Stalden, das Dorf liegt erhöht auf einer Terrasse über dem Sarnersee. Von dort folgte ich dem Wanderweg, der mich auf das Jänzi (1738m) führte. Hier traf ich auf eine überraschend schöne Aussicht. Mein nächstes Ziel war der Schlierengrat, dazwischen liegt aber das Grossschlierental. Vom Jänzi folgte ich einen knappen Kilometer dem Wanderweg in südwestlicher Richtung, danach stieg ich über Weiden ins Grossschlierental nach Rossboden ab. Weiter über Alpweiden aufwärts zum Schlierengrat (1748m). Der höchste Punkt ist bewaldet und bietet keine besondere Aussicht. Der weitere Wegverlauf folgt dem abwechslungsreichen Schlierengrat in südlicher Richtung. Die Bäume stehen nur selten dicht, und so kommt man immer wieder zu schönen Aussichtspunkten. Am Ende des Grates stehe ich auf dem Glaubenstock, Abstieg auf einem Pfad über den W-Grat zu Glaubenberg-Pass. Von hier visiere ich direkt das Gipfelkreuz des Rickhubel an, der Gipfel ist ohne Probleme zu erreichen. Über den breiten Rücken geht es weiter zum Gipfel des Fürsteins (2040m). Abstieg über den S-Grat zum Chli Fürstein, hier steht zwar ein Kreuz, aber es ist mehr eine Schulter als Gipfel. Schwache Wegspuren führen mich zur Alp Fürstein, von hier folge ich dem Alpsträsschen bis nach Flühli.


Tourengänger: Omega3

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT1
3 Feb 15
Vom Langis zum Jänzi 1738 m. · donalpi
T2
T5 I
T2
T4 L
9 Mai 09
Munteres Gipfelsammeln · eldo

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Fenek hat gesagt: schöne Tour
Gesendet am 5. Mai 2007 um 09:22
eine schöne Tour, auch nicht weit von meiner Heimat. Werde ich gerne auch machen, nur schon wegen der Aussicht auf den Gr. Spannort.....
schöne Fotos!
Grüsse aus dem Emmental
Christoph


Kommentar hinzufügen»