Herbst im Tessin: Salmone


Publiziert von hgu , 22. Oktober 2010 um 22:13.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:22 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo Cramalina 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1040 m
Strecke:Cavigliano - Vii - Testa - Testin - Salmone - Auressio. Retour mit dem Bus nach Cavagliano

Wanderung auf den Salmone; Tessiner Atmosphäre im Herbst!

Bericht:
Mit dem PKW von Intragna kommend nach Cavigliano. Geparkt unweit der Bushaltestelle, am Lokal an der Straße, die von Auression herunter kommt.
Der Straße in östlicher Richtung noch etwa 350 Meter folgen und dann links durch die Häuser der Markierung C3 , (Salmone gut beschildert) steil hinauf.

Anfangs Treppen, später schöner -steiler- Wanderpfad. Wir finden eine gute Markierung und erreichen bei 907 m ein herrliches Rustico. In der Karte trägt es den Namen Littuno. Ein netter Plausch mit den Bewohnern läßt uns erfahren, dass sie einige Monate im Jahr hier oben verbringen und sowohl zu Fuss als auch -immer öfter- mit dem Heli zur Hütte gelangen.
Wir erhalten den Tip, beim nächsten tollen Rustico, etwa in 150 Metern, vor dem Bach nach rechts zu gehen! Das wäre der richtige Weg zum Salomone!  Oder sagte er .... nicht nach rechts gehen?

Wie erreichen die beschriebene Stelle und folgen den Wegweisern -wie eindringlich ans Herz gelegt- nach rechts. Es steht geschrieben: Chilás, Pianézz und Stécia. Das Fehlen unseres Zieles auf dem neuen Wegweiser wundert uns zwar, aber wer mißtraut schon dem Tip eines Einheimischen.
Wir wandern folgsam nach rechts, erreichen ein erstes Felsband und wenig später eine Drahtseil gesicherte Passage. Nach weiteren 10 Minuten und zahlreichen Seilsicherungen sind wir uns einig!
Wir sind falsch!

Nach genauem Kartenstudium drehen wir um, zurück zum Bach und folgen nun dem schwachen rot-weiß-roten Farbklecks auf einem Stein. So erreichen wir wenig später Vii und wissen, wir sind richtig!

Über Testa gelangen wir schnell zum vorgelagerten Plateau Testin, welches einen herrlichen Blick auf den See, auf den Gridone und auf die Cimetta und den Cima della Trosa freigibt. Nun geht es 40 hm abwärts in die Forcla unter den Salmone. Wir folgen der Markierung nach links und verpassen hier den direkten Aufsteig auf den Salmone. Wir umkurven den Gipfelaufbau über seiner Westseite und gelangen an die Weggabelung nach Auressio (Pkt. 1479) ! Nun besteigen wir den Salmone halt von Nord-West, auch nicht schlimm!

Wir haben so den Vorteil, den geplanten Abstieg bereits gefunden zu haben, denn im weiteren Verlauf des Aufsteigs und später auch im Abstieg, taucht Auression als Hinweis nicht mehr auf!!
So wissen wir, dass wir später beim Absteig den Aufstiegsweg ein paar Meter zurück müssen, um den Weg nach Auression hinunter zu finden! So war der kleine Umweg letztendlich ein Vorteil!

Den Gipfel erreichen wir dann unschwierig und genießen das herrliche Panorama und die Stille, die es hier oben hat, so ganz alleine!

Nach ausgieber Gipfelrast geht es -wie gesagt- anfangs den Aufstiegsweg zurück und dann dem Wegweiser nach Auression folgend. Wir wandern über herrlich freie Wiesen und durch lichten Birkenwald -teils steil- hinunter nach Auressio! Bald wird der Blick auf Loco frei und plötzlich taucht zwischen den Baumwipfeln ein Kirchturm auf. Wir sind in Auression, zurück in der Zivilisation.

Die 90 Minuten Wartezeit auf den Bus (Fahrtzeiten nach Mittag: 15:13 und 17:13 Uhr) versüßen wir mit leckerem Cappuccino im Dorfgasthof, wo wir äußerst unfreundlich bedient werden.

Mit anregender Busfahrt (17:13 Uhr für 3,40 CHF) geht es dann zurück nach Cavigliano.

Alternativ läßt sich die Strecke auch zu Fuss erledigen. Es empfiehlt sich dann der alten Paßstraße zu folgen, die gut ausgeschildert in Auressio startet und nach 2/3 Wegstrecke in Cresmino die dortige Bushaltestelle berührt (Wanderzeit bis hier ca. 50 Min.)  Gesamt ca. 2 Stunden!

Auf der ganzen Wanderung haben wir nicht einen Wanderer getroffen. Nur ein kurzer Plausch mit einem netten Rusticobewohner, der einen kurzen "Verhauer" zur Folge hatte. Wir werden allerdings nicht erfahrfen, ob sein Tip auch auf den Gipfel geführt hätte, da der seilversicherte Weg relativ neu angelegt schien bzw. wieder begangen wurde!

Tip: 
Bilder einfach einmal betrachten; am besten als Diashow im 3-Sekunden-Takt! Dies dauert dann 5 Minuten aber so wird die Atmosphäre und die Besonderheit dieser Wanderung deutlich!

http://picasaweb.google.de/ueberberg/LagoMaggiore22102010#


hgu und birgit

PS: An dieser Stelle ein Dank an Ivo66 und alle anderen hikr`s, für die Inspiration durch ihre Berichte!





Tourengänger: hgu


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
1 Mai 14
Pizzo Salmone (1560 m) · Amedeo
T3
28 Dez 14
Un buon Salmone. · Poncione
T3
25 Apr 13
Pizzo Salmone 1560 m · Amedeo
T3
T3
13 Okt 13
Pizzo Salmone 1560 m · cristina

Kommentar hinzufügen»