Brigels, 2. Tag: Piz Dado und Fuortga


Publiziert von PStraub , 23. August 2010 um 15:27.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:19 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bifertengruppe 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1700 m
Kartennummer:1193 / 1213

Endlich ist rechtes Wetter angesagt. Die Ziele des Tages sind die Fuortga, das Ende des Piz-Tumpiv-Südgrates und der Piz Dado, der östlichste Gipfel der Brigelser Hörner. Beide können von Brigels und Schlans aus erreicht werden.
 
Wir besteigen die Fuortga via Brigels - Tschegn Dadens Sut, von wo uns ein junger Hund folgt, der sich kaum abschütteln lässt. Immer in dichtem Nebel quer die Halde hinauf, in der Hoffnung, endlich darüber zu sein und sich orientieren zu können. Wir geraten in die viele Hektaren grosse Schutthalde am Südostfuss der Fuortga, deren teils gigantische Brocken ein Fortkommen unmöglich machen.
Da es keine Literatur gab, wo und wie die Fuortga zu besteigen ist, umgehen wir die Schutthalden und versuchen es durch die Westflanke. 
Der Sattel vor dem äussersten Gipfel lässt sich so erreichen, ein T5. Den Zugang zu diesem äussersten Gipfel, P. 2534, ermöglicht eine kurze Kletterstelle, ein WS. Die nördlich daran anschliessenden Graterhebungen bis zum P. 2535 sind ebenfalls WS. Der Grat besteht aus Gneisplatten, die bis zu 10 Meter hoch und nur locker aneinander gelehnt sind. In eine der Spalten dazwischen zu stürzen wäre unvorteilhaft!
Der hinterste und höchste Punkt ist bereits Teil des Tumpiv-Grates und lässt sich von Osten leicht erreichen (T4).
 
Der Piz Dado (2699 m) wird in der Regel über seinen Südgrat bestiegen. Dieser kann vom Val Miez, vom Val Dado oder direkt von Sumitschun/Tschegn Dado erreicht werden. Der attraktivste Aufstieg wäre der via Val Frisal - Alp Nova. Der Aufstieg ist einfach (T4), man passiert den P. 2542.2 und steigt auf bis zum Gipfelgrat, wo einige Felsblöcke zu umgehen sind. 
Der Piz Dado bietet dank seiner exponierten Lage eine prächtige Aussicht, vor allem ins Val Frisal mit den Cavistrai und dem Bifertenstock.
Ich wollte noch den Piz Dadens (2773 m) anhängen, was sich zuerst unter, dann auf dem Verbindungsgrat gut bewerkstelligen lässt - bis zum Gipfel selber, der durch eine vertikale, unpassierbare Spalte in zwei Teile getrennt ist. So hatte eine Gruppe von Süden den einen Gipfel für sich und ich den andern .. 
 
Während sich die Fuortga wirklich nicht als Tourenziel aufdrängt, ist der Piz Dado im Sommer und im Winter ein erstklassiges und leicht erreichbares Ziel für Genuss-Bergsteiger.
 

Tourengänger: PStraub

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5+
WS+ II
T4- L
T5
25 Aug 07
Piz Dadens · Delta
WS
1 Feb 17
Piz Dado 2699m · Sherpa

Kommentar hinzufügen»