"Fünfliber" Tour über den Schilt (2299m) zum Walensee


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 7. Januar 2007 um 12:35.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:14 März 2005
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 2200 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt: Mollis-Fronalp Bus ab 4 Personen durch Maxi Taxi (T. Goldschmid, E. Thoma) Tel. 079 693 49 49.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Ab Mühlehorn stündlich Regionalzüge nach Ziegelbrücke oder Saragans
Unterkunftmöglichkeiten:Naturfreundehaus Fronalp

Die klassische sogenannte "Fünflibertour" führt über den Schilt und den Übergang Robmen bei guten Verhältnissen bis zum Walensee.

Den Namen erhielt diese Skitour bereits in den Pionierzeiten des Skialpinismus - der Schilt ist einer der ersten Gipfel, die mit Ski bestiegen wurden. In der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts konnte man das SBB-Ticket von Zürich nach Mollis/Näfels und zurück von Mühlehorn am Walensee für 5 Fr. erstehen, daher der Name (ja, früher war Skitouren noch ein fast reiner ÖV-Sport!)

Wir kommen unverhofft zu dieser auch heute noch lohnenden Tour. Am Bhf Näfels-Mollis lernen wir zwei nette Damen kennen, die uns bis zur Fronalp (1200m, Skilift) mitnehmen - und darauf beschliessen, uns bis zum Walensee zu begleiten.
Aufstieg auf ausgetretener Spur am Naturfreundehaus und Siwellen vorbei zum Schilt. Abfahrt zur Ebene "Mürtschen", einem wunderbaren Platz mit grossem Arvenbestand. Aufstieg in heissem Südhang zum Übergang Robmen, wir hängen noch das Alpbigligenstöcki an, das nochmals 1500 hm schöne Abfahrt bis zum Walensee verspricht. Auf dem Gipfel treffen wir noch einen Alleingänger, wir beschliessen alle gemeinsam abzufahren, was bei diesen Verhältnissen sowieso zu empfehlen ist. Genussvolle Abfahrt fast bis nach Mühlehorn.

Randbemerkung: Die Lawinensituation ist an diesem Tag wegen der ersten starken Erwärmung nach einem grossen Schneefall heikel - weit nach uns folgt noch eine Gruppe Tourengänger, die direkt vom Robmen abfährt. 
Wir sehen sie jedoch nie, von dem darauf folgenden traurigen Ereignis erfahre ich erst später. Die ganze Gruppe wurde in einem Nordwesthang unterhalb des Robmen von einem Schneebrett verschüttet  - 3 Personen sterben in der Lawine.

Eine denkwürdige und lehrreiche Tour mit wertvollen Begegnungen. Sie mahnt zur Vorsicht, auch bei scheinbar harmlosen Hängen und noch so schönen Pulverschnee - be carefull!

Tipp: Der Aufstieg von Mollis wird um fast 1000 hm verkürzt. Bei Fünflibertour Auto in Mollis abstellen oder am besten per ÖV.  Mollis-Fronalp Bus ab 4 Personen durch Maxi Taxi (T. Goldschmid, E. Thoma) Tel. 079 693 49 49.

Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»