Genusstour Scheidegg / Hüttchopf ob Wald ZH


Publiziert von Nicole , 25. Oktober 2009 um 18:56.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:25 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-ZH 
Zeitbedarf: 1:45
Aufstieg: 260 m
Abstieg: 260 m
Strecke:Wald / Scheidegg /Hüttchopf / Scheidegg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Rüti / Wald den Wegweisern folgend Scheidegg bis zum Parkplatz bei Wolfsgrueb. Mit ÖV erreichbar oder bereits von Wald aus bewanderbar.
Kartennummer:Swisstopo 226T Rapperswil

Kurzweiliger Sonntag im Zürcher Oberland

Um 10:10 Uhr holte ich andre vom Bahnhof Rüti ab. Da der Wetterbericht nicht wirklich optimistisch war, und später auch recht behielt, entschlossen wir uns auf eine Genusstour auf die Scheidegg 1197 in Begleitung von Idefix.

Ausgangspunkt Wolfsgrueb
In Wald den Wegweisern "Scheidegg" folgend bis zum Parkplatz bei Wolfsgrueb. Natürlich könnte man bereits von Wald aus den WW folgend auf die Alp Scheidegg gelangen. Eine längere Strecke wollte ich jedoch Idefix indes nicht zumuten. In knappen 30 Minuten ist die Alp Scheidegg erreichbar (Angabe 50 Minuten). Das Wetter war uns zu diesem Zeitpunkt noch wohl gesinnt und beglückte mit schöner Weitsicht.

Kurzer Boxenstop und tierische Begegnungen
Nach einer kleinen Stärkung nahmen wir den Gratweg Richtung Brandegg bis Überxütt unter die Pfoten und Füsse. Auf dem Grat angelangt begrüssten uns 3 Perde, ein Esel und ein Geisbock, welcher sichtlich Gefallen an Idefix zeigte aber die Gegenliebe blieb aus.
Bereits bei stärkerem Nieselregen und Nebel erreichten wir den Hüttchopf 1232. Das Wetter verschlechterte sich minütlich und so entschlossen wir uns wieder zur Scheidegg zurück anstatt über die Boalp zu laufen.

Genuss und Gemütlichkeit pur auf der Alp Scheidegg
Die Scheidegg, als höchstgelegenes Gasthaus im Kt. Zürich, lädt mit gutbürgerlicher Küche und im Winter mit variantenreichen Fondues ein. Die Mandel- und Nussgipfel bereits kein Geheimtipp mehr, siehe Bericht von henrik. Natürlich liessen wir uns diese nicht entgehen mit zusätzlich einem empfehlendswerten "Huuskaffi-Scheidegg".

Fazit
Das Zürcher Ober- und Hinterland ist eine lohnendswerte und reizvolle Wander- und Bikegegend, welche ich bestimmt gerne wieder mit Wanderschuhen, Bike oder Schneeschuhen erkunden möchte.
Wieder ein Dankeschön an meine Tourenbegleitung andre wie auch Idefix, welcher sich heute ausdauernd zeigte.
 


Tourengänger: Nicole, Andre

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
11 Mai 13
Hüttchopf bei Hudelwetter · Peti
WT3
25 Jan 09
Hüttchopf by Schneeschuh · CampoTencia
T2
2 Nov 07
Hüttchopf · CampoTencia
T2
9 Nov 13
Rund um den Tössstock · Bergamotte
T3
12 Apr 09
"3 Gipfel Tour" im Tösstal · Domenic

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Henrik hat gesagt: Dass du ein paar Tage
Gesendet am 25. Oktober 2009 um 19:53
später hieher gefunden hast, ist eine Notiz meinerseits wert...denn ich bin ja vor 10 Tagen auch dort gewesen...die Rösti schmeckte vorzüglich.

Und dein vierbeiniger Begleiter ist zum Knudeln "härzig".....

Ich war wieder erstaunt, was der Kt. Zürich landschaftlich so abgibt...

Fein, auch die "Bärgbeizen".

LG

Henrik

Nicole hat gesagt: RE:Dass du ein paar Tage
Gesendet am 25. Oktober 2009 um 20:23
deinem Bericht gefolgt bin und zwingend den Mandelgipfel und die Rösti probieren musste :-)

Knudle Idefix mal für dich :-)
LG Nicole


Kommentar hinzufügen»