Öhrli Gipfel (2194m)


Publiziert von Sherpa , 8. Oktober 2009 um 10:59.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 7 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 

Öhrli Gipfel

Letztes mal kamen wir von den Nasenlöchern hier am Öhrli vorbei. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr aus um den Gipfel zu erklimmen. Dieses Ziel wollte ich aber nicht aus den Augen verlieren.

Heute war dann vermutlich der letzte schöne Spätsommer - Tag (25°). Wir beschlossen, dieses Ziel noch vor Einbruch des ersten Schnee anzugehen.

Zuerst fahren wir auf die Schwägalp. Von hier mit der Luftseilbahn hoch zum Säntis. Auf dem Säntis führt ein Stollen zum Wanderweg in Richtung Girenspitz / Blauschnee. Der Stollenausgang führt direkt zur Himmelsleiter. Hier war auch schon warten angesagt. Anscheinend wollten auch viele viele andere Leute diesen schönen Tag noch nutzen um hoch oben die letzten Sonnenstrahlen einzufangen.

Nach dem Abstieg über die Himmelsleiter, biegen wir unterhalb des Girenspizt links, zum Blauschnee ab. Auch hier zeigt sich der Weg wie ein Highway. Viele Leute.

Unser Weg führte über den Blauschnee via Rossegg zur hinteren Öhrligrueb. Von hier aus nehmen wir uns dem Ziel "Öhrli" an. Am Anfang führt noch ein Pfad in Richtung Gipfel. Nach dem Grasband verliert sich die Spur. Eine mögliche Route ist jedoch gut zu finden.

Auf dem Grat kriegen wir heftigen Wind zu spüren. Wir klettern in einem kleinen Kamin die letzten Meter hoch zum Gipfel. Es windet ziemlich stark. Auf dem Gipfel ist noch eine andere Gruppe von Bergsteiger.

Bei schöner Fernsicht konnten wir uns ins Gipfelbuch eintragen. Danach noch kurz die Aussicht geniessen und dann wegen des starken Windes wieder runter.

Der Rückweg führte uns dann einmal mehr an den Nasenlöcher vorbei und über die Poltersalp zurück zur Schwägalp.

Tourengänger: Sherpa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»