Erfrischung an den Buchenegger Wasserfällen


Publiziert von AllgaeuEr , 28. Juli 2009 um 15:14.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:26 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 240 m
Abstieg: 240 m
Strecke:Steibis - Waldlehrpfad - Buchenegger Wasserfälle - Sonnenalp - Gasthaus Hirsch - Steibis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:(Wander)Parkplatz Steibis (gebührenpflichtig: 2h = 1€, 5h=2€), wobei es am Gasthaus Hirsch wahrscheinl. besser wäre zu parken.

Kleine Nachmittagswanderung zu den Buchenegger Wasserfällen.

Eigentlich war ich schon nach meinem Lauftraining für diesen Tag bestens mit Sport versorgt, aber wenn man sich schon freiwillig für eine kleine Wanderung interessiert, dann sage ich doch nicht nein und stehe zu meinem Vorschlag.

Die erste Hürde war der Parkautomat, der einem nur die Wahl zwischen 2 Stunden (1€) und 5 Stunden (2€) ließ. Selbst angebotene 1,20€ ließen ihn nicht zu einem Zwischenwert von 3 Stunden überreden. Also nahm ich die zwei Stunden und ging voll auf Risiko, um dann 100m weiter einen kleinen Parkplatz (3-4 Autos) zu finden, der gebührenfrei mit Parkscheibe bis zu 3 Stunden gestattete. Na super.

Nun ging es Richtung Golfplatz zum Waldlehrpfad, wo ich ein paar interessante Neuigkeiten mitnehmen konnte. So sind die Früchte der Eberesche gar nicht giftig, wie angenommen, sondern sehr reich an Vitamin C, helfen im getrockneten Zustand gegen Durchfall und verursachen bei übermäßigem Konsum Magenschmerzen. Meine Aversion gegen Barfußlaufen therapierte ich dann etwas auf dem "Mit Füßen sehen"-Weg, wobei ich Moos, Rinde und Tannenzapfen noch als angenehm empfand, aber zum großen Kies- und Schotterläufer wird es bei mir nie reichen.

Vorbei an zwei bewirtschafteten Alpen ging es dann zu den Wasserfällen, wo ich das Vergnügen hatte ein paar "Klippenspringern" am oberen Wasserfall zuzuschauen und anschließend am unteren Fall meine Füße im eiskalten Wasser erfrischte.

Steil erklomm man nun den Gegenhang und über einen längeren Weg überhalb des Flusses kam man an der Sonnenalpe an, wo ich mir ein Radler gönnte. Leider hatte man auf der Karte nur Kuh- und Ziegenprodukte als Brotzeit und was mein Verlangen nach Kaffee und Kuchen nicht stillen konnte. Erst beim Zahlen mußte ich feststellen, daß es sehr wohl Kuchen gegeben hätte. Also das nächste Mal ruhig danach fragen.

Nun ging es auf einem Fahrweg erst den Hang entlang, dann ins Tal hinab und Richtung Hochgratstraße, wo wir dann am Gasthof Hirsch rauskamen. Hier ließ ich meine so langsam streikende Begleitung rasten, während ich Richtung Steibis joggte, um das Auto zu holen. Meine Straßenaversion führte mich dann auf den Golfplatz, wo mein Weg dann 20m in Sichtweite meines Wegeziels endete. Da niemand in Sicht war, überwindete ich mit großen Sprüngen den gepflegten Golfrasen und gelangte dann wieder auf den geplanten Weg, den ich bis zum Auto folgte.

Auch wenn die zwei Stunden schon lange abgelaufen waren, so hatte es zumindest mal niemand gekümmert und ich holte meine Begleitung ab, um mit einem kleinen Tankstopp in Österreich wieder die Heimreise anzutreten.


Tourengänger: AllgaeuEr

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 961.gpx Rundtour zu den Buchenegger Wasserfällen
 962.kml

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»