Mot Zuort


Publiziert von Anna , 17. Juli 2009 um 19:44. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:11 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Tarasp, Fontana
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Tarasp, Fontana

Wunderbare, kaum touristische, einfache, aber beeindruckende Wanderung in Val Zuort.

Am Donnerstag hatten wir auf dem Piz Cotschen einen Einheimischen von Tarasp getroffen der uns über den Piz Pisoc viel positiv gesprochen hat. So, wollten wir dieses Gebiet ein bisschen besuchen. Es war eine tolle Idee, es lohnt wirklich diese Wanderung zu machen. Das Gebiet ist sehr beeindruckend und sehr wenig besucht. Die Atmosphäre und das Wetter war noch etwas winterlich und endlich hat auch ein bisschen geschneit. 
Wir haben nur eine Frau mit grauen Haaren von Tarasp getroffen. Sie war überrascht uns zu sehen, sowie wir waren überraschen sie zu sehen. Dieses Gebiet ist tatsächlich sehr wenig besucht und zum Gluck kaum touristisch. Wir haben gesprochen über die spezielle Ruhe des Ortes und seine besondere Schönheit. So schnell wie sie erschien, so schnell sie ging weiter unter durch das Schnee-Feld und in wenigen Minuten konnten wir sie nicht mehr sehen.
Wir gingen weiter oben bis Mot Zuort und noch ein bisschen weiter wo man gut den Gletscher schauen kann. Es war sehr kalt, aber die Aussicht war so schööön dass wir da unseren Picknick gemacht haben. Nach dem Picknick und einer Rettungsaktion unseres Viktorinos, der in den Steinen verloren war, sind wir durch die gleiche Route zurück gekommen. Bei dem Abstieg das mühsame Schnee-Feld von Aufstieg  sich zu einer schnellen und lustigen Route wurde.

Route: Von Tarasp Fontana folgt man den Wegweiser für Zuort auf einem Waldweg der folgt die linke Bachseite. Wenn dieser Weg   sich gabelt muss man der an die rechte Seite nehmen. Bald erreicht man eine Forststrasse. Hier einen zweiten Waldweg fängt an und sehr schnell endet in dem Geröll, wo man etwa Wegspuren und Steinmänner findet. Der Ziel ist dann sehr gut erkennbar und es gibt keine Orientierungsschwierigkeiten mehr.

Tourengänger: Anna, Stani™, Zina

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS II
21 Jul 13
Piz Pisoc (3173m) · bacillus
ZS+
T5+ II
31 Jul 11
Piz Pisoc, 3174m · bulbiferum
ZS+
T5 II

Kommentar hinzufügen»