Sidelhorn mit Kids


Publiziert von Wir_Vier , 3. September 2017 um 19:11.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum: 3 September 2017
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Strecke:7,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postbus oder Auto

Heute sind wir zu unserer letzten Tour des Schweiz Urlaubs aufgebrochen.
Ziel war das Sidelhorn und der Aaregrat Nordgipfel. Aufgrund von Schnee und kalten Winden haben wir aber letzteren sein lassen.

Startpunkt war der Parkplatz am Grimselpass (beim Murmeltiergehege). Von da aus die Straße nach oben. Nach ein paar Metern kommt ein weiterer Wegweiser der nach Links, sowie weiter die Straße hinauf zum Sidelhorn zeigt. Wir folgten weiter Straße in Richtung Husegghütte. Kurz vor der Bergstation der Sidelhornbahn biegt der Weg dann in die Berge ab. Der Aufstieg bis zur Hütte war recht leicht und meist gut gekennzeichnet, manchmal im Schnee jedoch nicht auf den ersten Blick zu erkennen gewesen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause folgten wir weiter den Weiß-Rot-Weißen Makierungen. Bald darauf trafen wir auf eine neugierige Schafherde, die neugierig uns beschnüffelte.
Weiter höher standen wir vor einem kleinen Vorgipfel, wo wir das Seil und die Klettergurte auspackten, denn von da an wurde es steiniger und unwegsamer.
Das Sidelhorn dahinter zu erklimmen, war der schwierigere Teil. Oft, vermutlich auch durch den Schnee, war der Pfad nicht mehr ganz eindeutig. Und an vielen Stellen mussten vor allem die Kinder aber auch wir ein bisschen klettern. Hier hätten Handschuhe ihren Dienst geleistet, da wir fast vollständig im Schatten, aber mit kaltem Wind unterwegs waren.

Oben beim Gipfelkreuz angekommen machten wir eine weitere Verschnaufpause. Hier wurden wir von Sonne und einen schönen Rundumsicht belohnt.
Nun kam der Abstieg der auch eher von Stein zu Stein klettern war, bis zum Sattel zwischen Sidelhorn und Aaregrat Nordgipfel.
Der restliche Abstieg war ziemlich Mühsam und teilweise steil. Oft rutschten wir aus, durch lose kleine und größere Steine. Eine weitere Schafherde, nicht so freundlich, mit vielen Böcken kreuzte unseren Weg.
Im weiteren Verlauf blieb der Weg bis zum Parkplatz zurück gleich.

Wir haben dann noch nach den Murmeltieren geschaut, aber denen war es wohl zu kalt.

Hinweise:
 - Wenn man mit Kindern als Seilschaft geht, kommt es öfter vor, dass sich das Seil verhängt. Wir haben das so gehandhabt: Erwachsen-Kind-Kind-Erwachsen um vorn und hinten das bisschen im Griff zu haben
- Vor allem jüngere und nicht so trittsichere Kinder sollten gesichert werden
Festes Schuhwerk nötig!
-  bei kühlerem Wetter: Mütze und Handschuhe nicht vergessen...

Tourengänger: Wir_Vier

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+ I
5 Okt 16
Sidelhorn · D!nu
T3
20 Jul 16
Sidelhorn · Daevu
T3
T4-
T3
3 Okt 11
Sidelhorn - 2764 m. · passiun_ch

Kommentar hinzufügen»