Gamsspitz 2682m - Vier Jahreszeiten


Publiziert von georgb Pro , 30. Juli 2017 um 14:14.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:25 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 850 m
Abstieg: 850 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Ahrntal-Prettau-Kasern
Kartennummer:tabacco Ahrntal

Für alle Jahreszeiten und Wetterkapriolen gewappnet starten wir ins Ungewisse. Bis zum Marchsteinboden begleitet uns ein kühles Lüftchen und unterm Archbichl gesellt sich der erste Graupel dazu. Mit Mütze und Handschuh halten wir auf den nahen Lausitzer Weg und den Gamsspitz zu, der Tag ist noch lang und die nette Kuppe lockt.
 Unschwierig queren wir durch wunderschöne felsdurchsetzte Wiesen in den Schotter unter dem Gipfelaufbau. Eine steile Wiese zieht in die Felsregionen und zum höchsten Punkt steigen wir über inzwischen angezuckerte Steine. Dunkle Wolken vernebeln den Blick und hüllen den Rauhkofel, einschließlich uns selber ein.
 Ohne Aussicht auf Wetterbesserung schleichen wir uns bald wieder abwärts. Ein uraltes Steiglein, wohl noch aus der Pionierzeit, quert zum Lausitzer Weg. Ein paar Blöcke müssen überstiegen werden und dann stehen wir an der Abzweigung zum Waldner See. Das kurze Sonnenfenster täuscht Sommer vor, bevor uns am See Starkwind und Regen zurück in die traurige Realität holen und in ponchotragende Zwerge verwandeln.
 Die Strandpromenade lassen wir aus und wenden uns lieber direkt der warmen Stube an der Waldner Alm zu. Aufgewärmt mit Kaiserlichem lächelt uns plötzlich die Sonne hämisch an. Doch wir lassen uns nicht täuschen, der nächste Schauer trifft auf wasserfeste Hüllen.
 Ein nettes Steiglein quert an der Moaralm zurück und bei den kurzen Gegenanstiegen dampft es gewaltig unter den vielen Schichten. Wir brauchen ein wenig, um die ideale Kombination zwischen Regenschutz und Luftzirkulation zu finden.
Der Marsch durch alle vier Jahreszeiten hat uns immerhin hungrig gemacht, bald dampft ein hausgemachtes Pilzrisotto im Topf und wenig später in unseren dankbaren Mägen.

Tourengänger: georgb

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»