Von Felskinn zur Britaniahütte (3030 m) und Klein Allalin (3070 m)


Publiziert von Ole Pro , 16. Juli 2017 um 20:34.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 9 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Strecke:Bergstation Felskinn (2989m) - Egginerjoch (2989m) - Chessiengletscher - Klein Allalin (3070 m) - Britanniahütte (3030m) -Egginerjoch (2989m) - Bergstation Felskinn (2989m)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Saas Fee Bergbahn Felskinn bis Felskinn
Unterkunftmöglichkeiten:Britanniahütte (3030 m)
Kartennummer:LKS Blatt 284 T Mischabel

Vortag siehe: *Vom Mattmarkstausee über Jazzilücke und Antronapass nach Heidbodme

Für den heutigen Tag waren bereits ab 11 Uhr kräftige Regenschauer und Gewitter vorhergesagt. Um nicht den ganzen Tag in Saas-Fee rumzusitzen, entschied ich mich für eine kurze Wanderung zur Britanniahütte.

Bei noch freundlichem Wetter fuhr ich  mit der Felskinnbahn von Saas-Fee zur Bergstation (2989 m). Von dieser quert man auf einer meist planierten und mit Stangen markierten Trasse den Gletscher zum Egginerjoch (2989 m). Durch die sehr milden Temperaturen der letzten Tage war der Schnee selbst in 3000 m Höhe bereits sehr stark aufgeweicht. Es fällt schon sehr auf wie wenig Schnee zur Zeit in dieser Höhe liegt.
Die Wegführung vom Egginerjoch zur Hütte hat sich im Vergleich zu den letzten Jahren verändert. Nach dem Joch stieg ich auf dem neuen gut markierter Pfad nach links in eine flache Mulde hinunter. Nach deren Querung geht es dann über die Reste des stark zurückgegangenen Chessjengletschers zur Britanniahütte (3030 m) hinauf. Im Vergleich zum früheren direkten Weg sind zur Britanniahütte ca. 150 Höhenmeter zusätzlich zu bewältigen. Vor allem bei schlechter Schneeauflage auf und oberhalb des alten direkt zur Hütte führenden Steigs (viel loses Geröll und Steinschlaggefahr aus der Flanke), ist der neue Weg die sicherere Variante.
Kurz vor der Britanniahütte (3030 m) machte ich noch einen Abstecher zum Klein Allalin (3070 m), dem Hausgipfel, der von der Hütte in wenigen Minuten erreichbar ist. Die Sicht wurde bereits zunehmend schlechter. Nach einer Kaffeepause machte ich mich dann bei strömendem Regen auf den Rückweg zur Bergstation Felskinn (2989 m), von wo ich dann wieder nach Saas-Fee hinunterfuhr.

Nächster Tag: *Glacier Trail Mattmark - Schwarzbergkopf - Britanniahütte - Felskinn

Tourengänger: Ole


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»