Überstieg Rigi Hochflue


Publiziert von D!nu , 13. Juni 2017 um 20:17.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 3 Juni 2017
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Rigigebiet   CH-SZ 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 606 m
Abstieg: 606 m
Strecke:7,6 km

Berggipfel besteige ich oftmals nur einmal. Es sei dann, wenn mehrere interessante Wege zum Ziel führen. So auch auf die Rigi-Hochflue.
 
Vor 5 Jahren bestieg ich mit meinem ältesten Sohn die Rigi-Hochflue über den Mini-Klettersteig; Abstieg via Leiter zum Gätterli.
 
Dieses Mal bin ich mit meiner Partnerin unterwegs. Wir starten auch dieses Mal auf dem Gätterlipass und wandern zuerst via Rorboden Richtung Urmiberg. bei der Alp Egg satteln wir uns um, montieren die Kletterausrüstung, denn wir trainieren heute das gehen am kurzen Seil. Die Hoch-Alpine Route , von der Egg über den Grat, hinauf zur Rigi-Hochflue beginnt zahm und wird allmählich wilder.  Der Pfad schlängelt sich abwechslungsreich über den Grat hinweg. Ein paar Mal klettert man im 2. Grad, ein anderes Mal wandert man wiederum auf ausgesetztem Pfade. Auf dem ganzen Weg treffen wir immer wieder auf wunderschöne Pflanzen. Der Ausstieg dieses Hoch-Alpinen Weges erfolgt über einen Kamin. Über Eisenbügel und Felsvorsprünge erklettert man das Gipfelplateau. Nach einer weiteren, kurzen Wanderung stehen wir dann auch schon beim Gipfelkreuz, wo wir die tolle Aussicht geniessen.

Der Abstieg Richtung Ochsenboden ist steil und mit Ketten abgesichert. Kurz vor dem P.1513 entdecken wir eine Blindschleiche :-) ...und steigen wenig später via Wanderweg über die Chälen, hinunter zur Alp Scharteggli. Über Kuhweiden erreichen wir wieder den Gätterlipass, wo wir für einen Drink im Bergrestaurant einkehren.

Tourengänger: D!nu


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»