Ein golden Korn am Doldenhorn...


Publiziert von lorenzo Pro , 14. Mai 2017 um 16:55.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum: 8 April 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Ski Schwierigkeit: SS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 11:15
Aufstieg: 2925 m
Abstieg: 2925 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Kandersteg oder mit dem Auto bis zum Schützenhaus (1186m)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Doldenhornhütte SAC
Kartennummer:LK 1247 Adelboden, 1248 Mürren

An den Doldenhörnern sind verschiedene goldene Körner versteckt: etwa die W- und N-Flanke am Kleindoldenhorn oder die N-Wand, der E- und der S-Grat am Doldenhorn. Bekanntlich findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn, und abhängig von den Verhältnissen mit etwas Glück auch ein Durchschnittsbergsteiger mal eines der goldenen Doldenkörner...

Kleindoldenhorn

Aufstieg: zu Fuss (meistens) von Kandersteg Schützenhaus (1186m) auf dem Doldenhornhüttenweg (weiss-rote Markierungen) durch den Öschiwald, über die Steilstufe unterhalb P. 1468 und Undere Biberg zur Verzweigung 1818 auf Obere Biberg. Mit Ski nach E zu P. 2202 und nach SE dem Staubbachgraben entlang (ca. 30 Grad) bis ca. 2840m unter das NW-Couloir NE unter dem Doldenstock. Zu Fuss durch dieses (45 Grad) auf den namenlosen Gletscher bei ca. 2900m und mit Ski weiter nach SE bis ca. 3100m unter der Kleindoldenhorn N-Flanke (ev. Bergschrund). Zu Fuss über diese (ca. 50 Grad) bis ca. 3220m und mit Ski über den NW-Rücken ca. 30 Grad) und die W-Flanke (40 Grad), zuletzt ev. entlang dem SW-Grat auf den Gipfel, 5h 30min, T2, WS (Hochtourenskala), S (Skitourenskala).

Abfahrt: zuerst entlang dem SW-Grat, falls die felsige Gipfelflanke ungenügend eingeschneit ist, sonst direkt über diese und entlang der übrigen Aufstiegsroute bis zum Plateau auf ca. 3000m, 45min, SS+.

Doldenhorn
Aufstieg: mit Ski vom Plateau auf ca. 3000m über dem NW-Couloir flach nach SE zur NNW-Flanke und über diese (bis 35 Grad, ggf. die grosse Querspalte auf ca. 3350m E oder W umgehend bzw. überschreitend, ev. Portage) bis auf Höhe des Sattels 3436 und über die NW- oder Gipfelflanke (ca. 30 Grad) zum NW-Grat (ev. Skidepot) und über diesen (ev. Portage) auf den Gipfel, 2h, S-.

Abfahrt: vom Gipfel oder Skidepot entlang der Aufstiegsroute (ev. Portage bei der Querspalte und im NW-Couloir) bis ca. 2575m (Messstation) und steil (45 Grad) in den Staubbachgraben. Durch diesen (bis 35 Grad) bis ca. 2000m und unter den Felsen Querung nach WNW über mehrere Gräben und Rippen (ca. 40 Grad, ruppig) in das Bibergcouloir NE unter der Doldenhornhütte. Durch dieses (bis 40 Grad) auf Schneeresten (ev. Geröll, leichte Felsbänder und zuletzt lichter Wald) hinunter zum Hüttenweg bei P. 1486 und zurück, 2h45min, S-, ev. T5.

Verhältnisse: bei leichter Bise fast wolkenlos und angenehm kühl. Ski im Aufstieg bis 1800m, z.T. im Bibergcouloir und im Abstieg ab 1600m getragen. Bis zum NW-Couloir hart, Sulz und Harsch, Kleindoldenhorn N-Flanke griffiger Pulver, W-Flanke hart, aber griffig, Doldenhorn (N)NW-Flanke angezogener Pulver, ab Staubbachgraben Pulver, Harsch und Sulz.

Material: Helm und ev. 2. Eisgerät zusätzlich zu üblicher Skihochtourenausrüstung.

Facts: Start 5.15, Kleindoldenhorn 10.45, Doldenhorn 13.30, retour 16.30.

Tourengänger: lorenzo


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 S-
26 Mai 12
Doldenhorn · Mauronster
T2
WS
3 Sep 09
Doldenhorn · Elju
WS
15 Jul 06
Doldenhorn 3643m · Cyrill
T4 ZS III

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

danski hat gesagt: Inspiration!
Gesendet am 14. Mai 2017 um 22:11
Hey Lorenzo, letzte Woche haben wir uns wieder in ähnlichen geografischen und skitechnischen Sphären bewegt. Ich ziehe wie immer den Hut vor deinen Solo-Unternehmungen und nehme sie gerne als Inspiration. Bei Bedarf kann ich dir übrigens ein Bild der Doldenhorn N-Wand senden... ;)
Gruss Dani

lorenzo Pro hat gesagt: RE:Inspiration!
Gesendet am 15. Mai 2017 um 10:36
Hallo Dani

Eure Aktion Zürich-Blüemlisalphorn N-Wand war natürlich Klasse, gratuliere! Auch eine Inspiration...aber die Doldenhorn N-Wand wird wohl ein Traum bleiben.

Ich wünsch Dir weiterhin gute Touren!

Herzliche Grüsse

lorenzo



Kommentar hinzufügen»