Sentier du Lac : Von St. Blaise nach La Sauge


Publiziert von poudrieres , 24. November 2016 um 06:56.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum:19 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-NE   CH-BE   CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 40 m
Abstieg: 40 m
Strecke:23.8km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit SBB oder PW.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Lac de Neuchâtel - La Tène.

Der für die späte Eisenzeit namensgebende Fundort La Tène liegt am Nordufer des Neuenburger Sees unweit von Marin-Epagnier. Schon 10 Jahre vor der ersten Juragewässerkorrektion (1868-1891) wurden hier die ersten Fundstücke im wahrsten Sinne des Wortes "gefischt".

Nach dem Absenken des Seespiegels tauchten die Pfostenreihen von 2 keltischen Brücken-Konstruktionen aus dem Wasser auf, wie auf Ölgemälde von Auguste Bachelin "La Tène" von 1879 festgehalten (Laténium, Hauterive NE, Daueraustellung). 

Inzwischen ist das neu gewonnene "Land" von Menschen in Besitz genommen und neuen Nutzungen zugeführt worden und so errinnern am heutigen Campingplatz La Tène nur noch Schautafeln an die alte Thielle und die keltische Brücken. Die nächsten Museen mit keltischen Sammlungen finden sich in Hauterive NE (Laténium), Biel (Nouveau Musée Bienne) und Bern (Bernisches Historisches Museum).
Les Tertres.
Bei Uferwanderungen kommt man immer wieder an Stellen, an denen der Durchgang aus uneinsehbaren Gründen immer noch nicht möglich ist, so etwa am Centre neuchâtelois de psychiatrie bei Préfargier. Im Kanton Neuchâtel ist der freie Durchgang am Ufer eigentlich schon im Gesetz verankert:
 
Loi sur la protection et la gestion des eaux (LPGE)
CHAPITRE 2 Passage sur les rives et droit de marchepied Art. 40 1
"Chacun a le droit de passer librement sur les rives neuchâteloises des lacs de Neuchâtel et de Bienne, sauf exceptions reconnues d'intérêt public par le Conseil d'Etat."

Offenbar mangelt es aber am Durchsetzungswillen, daher gibt es eine neue Volksinitiative der Grünen (Les Verts), die bereits ausreichend Unterschriften gesammelt hat.

Auf der Berner Seite der Thielle (Zihl) umgibt sich der Naturisten-Campingplatz "die neue zeit" mit einem 4m hohen Sichtschutz (nachvollziehbar), der nächste Campingplatz "Fanel" hat den Durchgang im Zaun winterfest verschlossen und zwingt zu einem grösseren Umweg. Im Naturschutzgebiet Fanel ist das Weggebot nachvollziehbar, schade ist nur, dass sich die Beobachtungstürme Berner Turm und Tour romande nur für Mitglieder der Vereine "Nos Oiseaux" und "Berner Ala" öffnen.

Bemerkungen: Die Bucht von Saint-Blaise ist ein beliebtes Surf-Revier. Der Windkanal zwischen Chaumont und Jolimont zieht heute wieder wieder zahlreiche Wassersportfreunde auf die Wellenkämme. Landschaftlich reizvoll entlang der Route sind Les Tertres und später das Naturschutzgebiet Fanel. Dort enstanden auch die meisten Fotos. Die lange Gerade auf dem Fahrweg durch den Seewald meidet man besser. 

Auf dem gegenüberliegenden Ufer des Canal de la Broye unweit der Mündung in den Neuenburger See befindet sich das Centre-nature BirdLife de La Sauge mit einer kleinen Ausstellung und einer Reihe von festeingerichteten Beobachtungsplätzen. 

Wer Wasservögel von den eingerichteten Beobachtungspunkten an den Schutzgebieten aus beobachten will, sollte sein Fernglas nicht vergessen. Ausgangs- und Endpunkt sind mit einer S-Bahn verbunden (S20) - in der warmen Jahreszeit fährt man natürlich besser mit dem Schiff.

Route: Saint-Blaise Port - La Tène Plage - Zielbrücke - Seewald - Fanel - La Sauge - Canal de la Broye - Sugiez.

Varianten: Ab La Sauge weiter nach Cudrefin oder mit dem Bus nach Ins.

Orientierung: Weitgehend markierte Wanderwege, sonst auf Wegen oder Wegspuren.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: T1.

Bedingungen: Nass, stellenweise sumpfigen Passagen.

Ausrüstung: Gutes Schuhwerk (Sumpfgebiet!).

Parkmöglichkeit: Saint-Blaise Port.

Benachbarte Touren:
*Vom Neuenburgersee zum Bielersee
*Rund um den Neuenburger See
*Grande Cariçaie - La Sauge
*Grande Cariçaie : Von La Sauge nach Estavayer-le-Lac
*Sentier du Lac : Port de Serrières - Saint-Blaise
*Osterspaziergang am Mont Vully

Links:

Tourengänger: poudrieres


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 33039.gpx Fanel
 33040.kml Fanel (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Gelöschter Kommentar

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. November 2016 um 19:23
Wikipedia hier bietet weitere Infos.

silberhorn Pro hat gesagt: RE: Gelöschter Kommentar
Gesendet am 25. November 2016 um 17:42
Enthielt den Link zum Laténium.


Kommentar hinzufügen»