Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri

Sottoceneri


Sortieren nach:


4:30↑1300 m   T3  
26 Mai 18
Cima di Fojorina & Torrione Valsolda
L' escursione di oggi la dedico al mio caro amico Dino con cui ero salito parecchi anni fa alla cima Fojorina. Partenza Madonna d' Arla capanna Pairolo cima d' Oress cima Fojorina Torrione Valsolda ritorno alla Fojorina e ritorno per la sterrata alla Madonna d' Arla. Bella mattinata ottimo allenamento torno a casa molto...
Publiziert von beppe 27. Mai 2018 um 05:32 (Fotos:30 | Kommentare:6 | Geodaten:1)
3:00↑1600 m   T3  
18 Mai 18
Gazzirola - Stabbiello, Sunrise
Schnelle Sonnenaufgangstour mit genialen Stimmungen im Val Colla Wer den Sonnenaufgang auf dem Gipfel erleben will, muss früh raus. Doch die Stimmungen sind dann immer am schönsten, die Ruhe und Einsamkeit am grössten! Die Gipfel zwischen Val Colla und Valle Morobbia waren mir schon aus verschiedenen Touren von vor längerer...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 13:17 (Fotos:21 | Kommentare:1)
3:15↑600 m   T2  
18 Mai 18
Monte Ferraro
Ein Aussichtsgipfel über dem Sottoceneri Der Monte Ferraro ist kein hoher Gipfel, doch als Aussichtspunkt über dem Sottoceneri ist er kaum zu überbieten. Die Wanderung von Arosio mit Abstieg via La Bassa ist sehr lohnend und bietet eine Vielzahl verschiedener Eindrücke. Von Arosio (P beim Fahrverbot am oberen Dorfende)...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 14:20 (Fotos:15)
3:45↑860 m   T2  
16 Mai 18
Cima di Fojorina
Schöne Wanderung über den Gipfelkamm über Cimadera Die Rundwanderung über Cima dell'Oress und Cima di Fojorina ist ein Klassiker und sehr lohnend. Genau gleich durfte ich diese Tour schon 21 Jahren unter die Füsse nehmen, wie die Zeit doch vergeht... Die Tour ist abwechslungsreich und trotz mehreren Gipfeln nicht überaus...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 13:54 (Fotos:8)
3:45↑810 m   T2  
15 Mai 18
Monte San Giorgio
Von Riva San Vitale auf den Monte San Giorgio Der Monte San Giorgio ist einer der südlichsten Gipfel der Schweiz und ein idealer Aussichtspunkt mit einer eindrücklichen Schartenhöhe. Von vielen Seiten kann der Gipfel bestiegen werden. Die steilste Weg-Variante führt durch die Westflanke von Riva San Vitale - eine spannende,...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 13:44 (Fotos:7)
1:15↑490 m   T2  
15 Mai 18
Waldhügel um San Bernardo
Kurze Morgentour durch nassen Wald auf geheimnisvolle Hügelchen Südlich von Tesserte erstreckt sich ein kleines, stark bewaldetes Gebirge mit Höhen deutlich unter 1000 Metern. Wahrlich kein Ziel für Bergtouren, doch für eine kleine Entdeckungsreise durch nassen Wald und auf vergessene, sowie auf häufig besuchte...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 13:30 (Fotos:6)
2:30↑440 m   T2  
14 Mai 18
Monte Bigorio
Kurztour über kleine Gipfel des Sottoceneri Das Pässchen der Gola di Lago trennt ein kleines, aber aussichtsreiches Bergmassiv mit drei Gipfeln von den höheren Bergen des Val Colla ab. Für einen teilweise sonnigen Nachmittag nach den intensiven Regenfällen von heute morgen genau das richtige. Die Region ist mit Wanderwegen...
Publiziert von Delta 20. Mai 2018 um 12:48 (Fotos:12)
3:45↑910 m   T2  
13 Mai 18
Monte Bar
Wanderung über die runden Rücken des Monte Bar Der Monte Bar ist mit seinen sanften Grasflanken und dem flachen Gipfelbereich ein fürs Tessin gänzlich untypischer Gipfel, bei schönem Wetter allerdings ein idealer Aussichtspunkt und daher dennoch anziehend - wie die >100 Hikr-Berichte verraten. Untypisch war auch das...
Publiziert von Delta 16. Mai 2018 um 20:33 (Fotos:10)
3:15↑600 m↓600 m   T2  
13 Mai 18
Monte Ferraro
Le previsioni non sono certo buone, conviene fare qualcosa di vicino e con dislivello non eccessivo. La prima scelta è quella di salire al Tamaro da Indemini, Siamo io e Francesca, lungo il tragitto decidiamo che vista la situazione sarebbe più conveniente salire dall'Alpe Foppa: in caso di diluvio troveremmo un riparo e volendo...
Publiziert von paoloski 14. Mai 2018 um 17:05 (Fotos:29 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
↑1200 m↓1200 m   T3  
12 Mai 18
Monte Boglia da Albogasio e discesa per la val Fontana
Ho sempre evitato la Val Solda, senza che, pensandoci, ci fosse un motivo preciso. Sporadici affacci, in alto e durante gite sulle cime che la cingono, mi mostravano un ambiente impervio e inospitale, a picco su 4 paesini arroccati uno accanto all'altro. La frequente e appassionata esplorazione di alcuni hikriani doc mi ha spinto...
Publiziert von danicomo 13. Mai 2018 um 21:05 (Fotos:13 | Kommentare:20)