Schöne Aussicht, Autobahn und Kieswerk - Von Olten nach Murgenthal


Published by AndiSG , 3 September 2015, 09h58.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike: 2 September 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO   CH-AG 
Time: 4:00
Height gain: 340 m 1115 ft.
Height loss: 330 m 1082 ft.
Access to start point:Mit dem Zug nach Olten
Accommodation:Ab Murgenthal mit dem Zug

Schon lange steht der Born oberhalb von Olten auf meiner Wunschliste und so fahre ich bei bedecktem Himmel los und steige bei Sonnenschein in Olten aus dem Zug.

Gleich beim Bahnhof geht's der schönen grünen Aare entlang flussaufwärts und dann über eine Fussgängerbrücke auf die andere Seite. Unter der Umfahrungstrasse hindurch führt der Weg weiter der Aare entlang, bis dieser dann in den Wald hinein führt.

Schon bald wird der Weg steiniger, und das nur wenige Minuten von der Stadt entfernt. Plötzlich stehe ich vor einem Holzturm. Natürlich steige ich die wenigen Stufen zur Plattform hinauf und geniesse die Aussicht auf Olten und den Jura. Dieser Turm wurde übrigens erst 2014 aus einheimischem Holz erbaut. Nun folge ich dem Weg der immer auf der Gratkante südwärts führt, bis ich nach gut 45 Minuten einen schönen Rastplatz erreiche.

Hier geniesse ich die Aussicht auf's Aaretal mit Aarburg und Oftringen. Beim Wegweiser Born, steige ich die Treppenstufen hinunter, bis das Tussigerstägeli nach Aarburg abzweigt. Ich nehme den Weg Richtung Boningen unter die Füsse. Der führt oberhalb der Felswand nun westwärts, dabei wird der Verkehrslärm der Autobahn immer lauter. Der Schall wird hier sehr wahrscheinlich durch die Felswand verstärkt. Beim Punkt 656 m ist eine wunderschöne Aussichtskanzel errichtet worden mit Panoramatafel und Schweizer Fahne. Der Säntis und Speer wäre von hier aus sogar zu sehen bei klarer Witterung.

Es geht nun weiter durch den Wald und plötzlich versperrt ein Baum den Forstweg, dieser ist noch nicht lange umgestürzt so wie das aussieht. Endlich beim Bornchrüz verlasse ich den Wald und die Sicht nach Westen wird wieder frei. Nachdem es kurz durch den Wald gegangen ist, stehe ich vor einem Tor mit einem Schild das vor einem grossen Hund warnt und der Weg nur auf eigene Gefahr begangen werden darf. Darunter eine Rhombe der Solothurner Wanderwege. Mit etwas gemischten Gefühlen wandere über das Grundstück und bin froh wieder draussen zu sein....

An einem Tierferienheim vorbei, dass sehr nahe der Autobahn liegt, geht es unter dieser hindurch nach Boningen. Trotz Lärmschutzmauer ist der Verkehr deutlich zu hören. Hier verpasse ich irgendwie die richtige Abzweigung, aber ich merke es bald und gelange zurück auf den Wanderweg der mich bald wieder in den kühlen Wald hineinführt.

Zuerst ist vom Allmendweiher nichts zu sehen, aber dann entdecke ich eine Beobachtungshütte. Aus dieser sieht man auf den Weiher und auch die Entstehung wird schnell klar. Hier wird im grossen Stiel Kies abgebaut. Nun wandere ich geradeaus Richtung Süden, immer vom Lärm des Kieswerks begleitet, dass hier riesige Flächen Wald abgeholzt hat und nun wieder renaturiert. Es muss wegen diesem Werk ein ziemlich grosser Umweg in Kauf genommen werden.

Durch viel Wald wandere ich am Waldhaus vorbei, bis ich irgendwann das Dorf Fulenbach erreiche. Nun führt der Wanderweg alles der Strasse entlang quer durch's Dorf. Dann geht's zur Aare hinunter, diese wird auf einer schönen alten Holzbrücke überquert. Nun ist der Bahnhof Murgenthal schon fast erreicht. Ich sehe gerade wie mein Zug Richtung Olten davonfährt. Nun muss ich wohl oder übel warten. Zum Glück entdecke ich auf dem Rundgang durch's Dorf einen Einkaufsladen, wo ich mich mit Getränke für die Rückreise eindecke, da es ja wiedererwartet schön warm wurde heute.

Hike partners: AndiSG


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
26 May 17
Rundwanderung Born · joe
T2
5 May 18
Sehenswerte Oltener Runde · DanyWalker
T1
T2
16 Nov 19
obe a Oute · lemon
T1

Post a comment»