Hochmahdkopf (1738m) von Sankt Magdalena und Fluchtsteig


Published by Tef , 4 September 2015, 21h50.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike: 6 June 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Access to start point:Parkplatz am Eingang vom Halltal. Im Sommer fährt stündlich ein Shuttlebus ins Halltal
Maps:Kompass 290

Ein paar Tage zuvor hatte es uns so gut im Halltal gefallen, daß wir es heute schon wieder besuchten.
So ging es mit dem Shuttlebus hinein, hinauf auf den Hochmahdkopf und über den Fluchtsteig wieder hinaus. Dazu noch ein toller Rastplatz mit Einkehr und qualitativ sehr gutem Essen, Wanderherz, was willst du mehr?
Von der Haltestelle wandert man in wenigen Minuten hinauf nach Sankt Magdalena mit Kapelle und Wirtshaus, was wir jedoch zunächst ignorieren und kurz nach rechts wandern, bis nach links der Steig zum Zunterkopf abzweigt. Ein schmaler Pfad bringt uns nun durch die landschaftlich sehr schöne, teilweise sehr steile Nordflanke bergwärts, immer wieder genießen wir schöne Blicke hinüber in die Felswelt des Karwendels. Der Pfad quert oben mehr und mehr nach links und erreicht dann schließlich die Schulter des Zuntermassives.
Von hier sind es nur noch wenige Scritte nach Westen zum Gipfelkreuz des Hochmahdkopfes. Sehr schön ist von hier der Ausblick nach Süden und ins Inntal. Der Abstieg von hier hinab Richtung Absam ist noch nicht zu empfelhen, zu frisch hsind noch die Wunden des Waldbrandes.
Man könnte nun noch zum Haller Zunterkopf weiter wandernm wir lassen es gut sein und steigen auf dem Anstiegsweg zurück nach Sankt Magdalena, wo wir einkehren.
Der Gasthof bekommt von uns 5 Sterne! Tolle Aussicht bzw Umgbung, nette Bedienung, sehr gutes Essen und ein netter Spielplatz.
Nach unser ausgiebigen Rast beschließen wir, da das Wetter noch hält, zu Fuß hinaus zu wandern. Und das geht am besten auf dem wunderschönen Fluchtsteig, der unmittelbar bei Sankt Madgalena  beginnt. Es bieten sich zwar später immer wieder Möglichkeiten, zur Straße abzusteigen, doch mal sollte der Schönheit wegen so lange wie möglich oben bleiben. Nur das letzte Stück wandern wir auf der für den Verkehr gesperrten Straße.
Beim Ausgangspunkt kann man dann noch im Kneippbecken die müden Füßen wiederbeleben.

Hike partners: Tef


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»