COVID-19: Current situation

Munt Müsella oder Schweizkäppchen und die bösen Fliegen


Published by WoPo1961 , 20 July 2015, 10h50.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike:27 June 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 1 days 6:00
Height gain: 990 m 3247 ft.
Height loss: 990 m 3247 ft.
Access to start point:La Punt
Access to end point:La Punt

Der Schweizhutträger ist gesund zurück von seiner ersten "Schweiz-Tournee 2015" und muss schon nach 24 stündigem Aufenthalt in Flachlandhausen sein akutes Schweiz- Heimweh mit ein paar bescheidenen Hikr-Berichten bekämpfen.
MUNT MÜSELLA! Da geht bei jedem eingefleischten Hikr-Leser das Herz auf, eine Traumtour die jeder Tourengeher einmal in seinem Leben machen möchte........NICHT!
Wäre ich nicht beim Blättern des SAC-Wanderführers Engadin auf jene Seite gestossen, die mir diese Tour ans Schweizhutherzchen gelegt hätte, ich käme wohl auch in den näxten 30 Jahren nicht auf die Idee, dort hinauf zu stiefeln.
So aber stachen die Worte "kurze Tour", "leichte Besteigung" und " wenige Gleichgesinnte unterwegs" in mein Auge und ob dieser verheißungsvollen "Stichworte" war meine erste kleine Bergwanderung 2015 auserkoren.
Der erste kleine Miniärger machte sich beim Anblick des leeren Akkus meiner Kamera in mir breit, dieser verflog aber schon nach nur zehnmaligem wütenden Schweizhut-zu-Boden-werfens... herrlich, wie ausgeglichen ich schon zu Urlaubsbeginn bin, da kann die Tour gleich los gehen.
Pfiffigerweise hatte ich verschiedene Tourenberichte sowie die Beschreibung im Wanderführer nur "quer" gelesen und erinnerte mich wage, dass es eher weglos durch den Wald ginge. Aus den Erfahrungen der darauf folgenden Minuten kann ich nun abschließend erwähnen, dass man kräfteschonend auch über Wanderwege zur Alp Müsella gelangen könnte.
Eigentlich gäbe es über diese Wanderung gar nicht viel zu erzählen, wären da nicht diese lästigen, nervigen Fliegen gewesen, die mich schon nach knapp einer halben Stunde entdeckt hatten. Waren es anfangs ein paar Wenige, die sich mit auf meinen Weg machten, wurden es von Minute zu Minute immer mehr... UNGLAUBLICH!!! Ich habe in mittlerweile 30 jähriger Wanderschaft noch nie soooo viele Fliegen erlebt, die hinter mir herflogen. Spätestens ab der Alp Müsella fing ich an, mit meinen Wanderstöcken wild um mich zu schlagen, denn meine summenden Begleiter begannen ihrerseits, neugierig meine Ohren zu begutachten, auf meinem Nacken eine kleine Flugpause einzulegen oder mir stumpf ins Auge zu fliegen.
Dazu kam, dass meine Phantasie eifrig Bilder produzierte - und ich sah mich schon über meine fuchtelnden Wanderstöcke stolpernd zu Boden stürzen und tausende Fliegen unmittelbar darauf auf mir sitzen um in Sekunden sämtliches Blut aus meinem Körper zu saugen... nein, persönliches Kopfkino ist nicht immer unterhaltsam!!
Da wir gerade so unter uns sind und keiner zuhört, kann ich es ja zugeben... ich war tatsächlich unmittelbar davor, diese kleine Wanderung wegen der (Mist)fliegen abzubrechen. Bloß die Aussicht, dass ich auch beim Abstieg weiterhin der Verfolgte bliebe, ließ mich weiter hinauf steigen.
Und tatsächlich, es gab ein paar Minuten des Alleinseins oben am Gipfel!! Ein recht frisches Windlein blies das Ungemach von dannen ("vom Winde verweht" hat seitdem bei mir eine ganz neue Bedeutung!!)... dachte ich, aber es war wohl bloß ein kurzes Verschnaufen und pausieren. Denn schon nach wenigen Schritten hinab war all das lästige Gesumme wieder um mich herum, so als hätten sie windgeschützt auf mich gewartet und gelauert.
Da ich mittlerweile  Fliegentaktiken und Fliegenstrategien zu erkennen glaubte, kamen schon leichte Fliegenflüsterer-Tendenzen bei mir auf, meinte ich nun sogar ein Hauch von Wiedersehensfreude bei ihnen erkannt zu haben.... und so begaben sich Wanderstöcke fuchtelnd der Eine und gemütlich fliegend die "Anderen" wieder hinab zum Ausgangspunkt dieser Tour. 
Fazit: Tendenziell konnten größere Unterschiede zwischen tatsächlichem Genuss dieser Tour und ursprünglicher Vorfreude auf diese Tour erkannt werden! 
Gerüchteweise soll der Kappenträger in der darauffolgenden Nacht von Fliegen geträumt haben... zumindest wurde er mit Wanderstöcken fuchtelnd im Bett gesehen!

 


Hike partners: WoPo1961


Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T3+
T3
WT3
19 Feb 19
Munt Müsella · Delta
PD
12 Jan 19
Munt Musella - 2630 m · irgi99

Comments (10)


Post a comment

MaeNi says:
Sent 20 July 2015, 13h32
Der Fliegenfänger aus Flachlandhausen...wenigstens hat er dieses Mal nichts verloren oder kaputtgemacht...hoffentlich..

>zumindest wurde er mit Wanderstöcken fuchtelnd im Bett gesehen!
Darüber werden wir uns wohl mal mit Tina unterhalten... :-)

Herzlich gelacht beim Lesen! Danke dafür!

Wir grüssen ebenso herzlich aus dem Tal!
Nicole und Marcel

P.S. Wann weilen denn der SHT und webeBe das nächste mal in der Schweiz?

WoPo1961 says: RE:
Sent 20 July 2015, 18h04
Ich fang mal mit der Beantwortung der letzten Frage an....die webeBe hatte sich 10 Tage vorm Engadinurlaub nen fetten Bandscheibenvorfall eingefangen. Deshalb mußte sie gaaanz kleine Wanderbrötchen backen und konnte nur leichte Wanderungen unternehmen. Aus diesem Grunde werde ich im September ohne webeBe-Begleitung das Wallis aufsuchen und versuchen mal wieder 4000er-Luft zu schnuppern.
Vielen Dank fürs kommentieren, ihr wißt ja, ein MaeNi-Kommentar erfreut das WoPo-Herzken immer besonders.
Ach ja, es war schon fast beängstigend, aber bis auf ein paar besonders lästige Fliegen hab ich nix kaputt gemacht... hol ich dann im Wallis alles nach... NICHT!!!
Liebe Flachland-Grüße vom Fuchtelstock
WoPo

Linard03 says:
Sent 20 July 2015, 17h38
herrlich amüsant ... - aber ich weiss genau, wovon Du sprichst!
Trotzdem, Fliegen gehen ja noch, auch wenn äusserst lästig. Letztes Jahr wurde ich jedoch von Stechmücken beinahe gefressen; das wäre dann die ultimative Steigerung ...

Ich war ja im höchsten Masse erstaunt zu lesen, dass sich sogar der berühmte Schweizhutträger auf den Munt Müsella verlaufen hat ...Obwohl die Tour zugegebenermassen nicht zwingend in jedem Tourenbuch erscheinen muss, ist es ja eigentlich eine hübsche Einlauftour (ok, mal abgesehen von lästigen Viechern ...)

WoPo1961 says: RE:
Sent 20 July 2015, 18h13
Nabent Richard,
erstmal vielen Dank für`s kommentieren. Gott sei Dank bist du nicht von den Stechmücken gefressen worden... sonst hätte ich keine Kommentar bekommen... und DAS wäre ja doof gewesen :-)) im Ernst, DAS wäre tatsächlich die ultimative Steigerung, zumindest in meiner Phantasie lief so etwas ähnliches auch mit diesen Nervfliegen ab. Weiß man`s, vielleicht waren es alle nur getarnte Fliegen und in Wirklichkeit Monsterstecher und WoPoaufsauger... und ich war nur zu schnell auf den Beinen mit meinen Fuchtelstöcken???? Egal, auf jeden Fall gefällt mir deine "2." Heimat sehr, bin dort nicht zum letzten Mal gewesen...aaaber den Munt MÜsella mach ich höchstens noch im Spätherbst bei fliegenfreier Atmosphäre!!
Liebe Grüße aus Flachlandhausen
vom Schweizkäppchen

tschiin76 says: Herrlich!
Sent 21 July 2015, 12h47
Danke WoPo für den lustigen Bericht!

WoPo1961 says: RE:Herrlich!
Sent 22 July 2015, 12h59
Ui, die tschiin76 schreibt mir einen schönen Kommentar!!! Hatte mich schon öfter gefragt, ob du überhaupt noch hikr-aktiv unterwegs bist.
Hoffe, dir/euch geht's gut?! Ist ja schon echt ne Ewigkeit her, dass wir sahen.
Liebe Grüße aus Flachlandhausen (auch von Tina)
WoPo

tschiin76 says: RE:Herrlich!
Sent 22 July 2015, 13h07
Ja lieber WoPo, mich gibts noch, allerdings habe ich wirklich seit einer halben Ewigkeit nichts mehr gepostet..komme mit den Kids nicht dazu..abgesehen davon, dass sich die hikr-tauglichen Touren an einer Hand abzählen lassen..:(..uns gehts gut, sind dabei, die Kleinen mit dem Bergvirus zu infizieren....hoffen, mit Erfolg...
Vielleicht sehen wir uns mal wieder, würde mich sehr freuen! Bis dahin dir und der webebe alles Gute, rasche Bessererung und ganz liebe Grüsse!

WoPo1961 says: RE:Herrlich!
Sent 22 July 2015, 13h58
Oh ja, wiedersehen find ich gut. Machen wir auf jeden Fall. Könnte aber 2016 werden, dafür wäre dann auch die allerliebste webeBe wieder mit dabei. Das Alpsteingebiet könnte es werden.
Oder es finden sich noch spontane Hikr-Treff-Organisatoren für 2015... aber da glaub ich nicht mehr wirklich dran...leider!!
Euch wünsche ich weiterhin viel Erfolg beim Bergvirus infizieren... toi, toi, toi.
WoPo

Fraroe says:
Sent 1 August 2015, 17h57
hallo WoPo
als erstes wünschen wir natürlich noch gute Besserung der bandscheibengeplagten Tina!!! Wie immer im falschen Moment, aber ändern geht nicht.Hauptsache es renkt sich wieder ein und sie bäckt grössere Brötli!
Hoffentlich nimmst du die Fliegen nicht ins Wallis anfangs September und erschlägst dann uns mit den Stöcken! ;-)))) Wir überlegen fast, ob wir das Wallis mit den goldigen Höhen meiden sollen. Wir werden bei Sichtweite rufen!! ;-)))
Grüess us Schwyz
Rösly und Franz

WoPo1961 says: RE:
Sent 1 August 2015, 18h45
Nabent liebe FraRoe`ses,
jepp, die webeBe backt wieder etwas größere Brötchen... wir sind ungefähr bei Pizzabrötchengröße angekommen (vorher war es Fliegenköttelgröße). Ihr seht, es geht "aufwärts". Und mit euren Genesungswünschen vermutlich doppelt so schnell.
Bitte nicht das Wallis meiden, denn es ist doch garnicht sicher, ob ich dortmeine Stöcke überhaupt (noch) dabei habe... DIE verliere ich doch gerade im Wallis besonders gerne ;-))
Falls ihr tatsächlich im September dort seit, ruft laut.. alte Männer sind manchmal etwas schwerhörig :-)
Gratulation zum 1. August mit lieben Grüßen aus Flachlandhausen. Hoffe, euch geht's gut?!
WoPo


Post a comment»