Platten - sonniger Südhang bei Erschmatt


Published by Hibiskus , 25 May 2015, 13h28.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike:24 May 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 3:15
Height gain: 580 m 1902 ft.
Height loss: 580 m 1902 ft.
Route:7.4 km / Unter-Getwing 622- Pkt. 736- Hohe Brücke- Pkt. 1140- Erschmatt 1200- Bratsch 1191- Pkt. 897- Guferli- Ober-Getwing
Access to start point:PW Langnau- Kandersteg- Goppenstein- Steg- Niedergampeln- Unter-Getwing. Wir parkieren in der Nähe der ARA-Leuk.

 Schon oft haben wir bei der Fahrt Gampel- Turtmann- Susten- Leuk die felsigen Hänge der Platten unterhalb Erschmatt bewundert. Nun wird es an der Zeit, diese näher zu betrachten. Wir beginnen den Aufstieg bei der ARA Leuk. Gleich von Anfang an packt uns die Aussicht und die Vielfalt der Natur. Alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Ins Auge fallen uns vor allem die Perückensträucher, die Wildrosen aber auch sehr viele Blumen. Klar, dass wir da oft stehen bleiben.

Ungefähr bei 800 m angekommen stelle ich fest, dass mein Portemonnaie weder "rechts hinten" noch im Rucksack steckt, sondern einladend und griffbereit auf dem Führersitz. Also darf Ursula, kaum gestartet, schon ausruhen, während ich nochmals absteige und so schlussendlich einige Höhenmeter zusätzlich mache.

Bei der Hohen Brücke (alte Brücke mit Kapelle) queren wir die Hauptrasse und steigen weiter auf Richtung Erschmatt. Dass wir oft mehr Zeit benötigen, als eigentlich vorgesehen ist, liegt nicht nur im Betrachten der Natur und Bergwelt, sondern oft auch bei kürzeren oder wie heute in einem längeren, unterhaltsamen Gespräch mit zwei Einheimischen.

Erschmatt kennen wir von früher, darum passieren wir das Dorf etwas unterhalb und wenden uns direkt nach Bratsch. Der Weg in dieses Dörfchen mit seinen alten Häusern und der markanten Kirche auf dem Felsen lohn sich. Wir geniessen nochmals die fantastische Rundsicht und machen uns dann an den Abstieg. Der Weg ist mit vielen Zickzacks gut angelegt und bietet auch fürs Auge einiges an Abwechslung. Fast zu schnell sind wir wieder beim Ausgangspunkt zurück.
 
Fazit:
Eine absolut lohnenswerte Wanderung mit vielen Blumen, Tieren und herrlichem Panorama. Einmal mehr hat sich die Reise ins sonnige und warme Wallis bewährt. (Träger-Shirt Wetter)

Hike partners: Hibiskus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»