TL-Kurs Safiental 3|5: Bäch - Tscheuriger Alp - Gassli


Published by Felix Pro , 4 March 2015, 14h36.

Region: World » Switzerland » Grisons » Safiental
Date of the hike:25 February 2015
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 500 m 1640 ft.
Height loss: 455 m 1492 ft.
Route:Safien, Bäch - P. 1797 - (P. 1958) - Bergsturz westsüdwestlich P. 1958 - ca. 2080 m - Alp Tscheurig - Alp Tscheurig, P. 2002 - Querung Furratobel - Querung Gasslitobel - (Guwhütta) - P. 1823 - Gassli, Gasslihof
Access to start point:cff logo Safien Platz - cff logo Safien, Bäch
Access to end point:cff logo Thalkirch, alte Post - cff logo Safien Platz
Accommodation:Gasthaus Rathaus Safien Platz
Maps:1234

Nach dem Fussmarsch vom Gasthaus Rathaus, Safien Platz, bis zur Postautohaltestelle in Safien Platz, fahren wir bei wiederum bedecktem Himmel wir bis nach Safien, Bäch, wo - wie jedes Mal beim Tourenbeginn - der doppelte LVS-Test durchgeführt wird.

Anschliessend stapfen wir im teilweise beträchtlich hohen Schnee auf offenem Gelände hoch Richtung Maierta, später nahe an P. 1797 vorbei - stets darauf bedacht, dem Waldrand nicht zu nahe zu kommen - zur Hütte südlich der Bacher Hütta, unmittelbar westlich von P. 1797. Nach einem kurzen Halt geht's weiter hinauf; wie auf allen unserer Touren stets sich in der Führung abwechselnd. Wir versuchen durch den sich stets wuchtiger präsentierenden und schlecht begehbaren Bergsturz den auf der Karte markanten Felsen auf ungefähr 1990 m Höhe anzupeilen.

 

Je näher wir kommen, desto anspruchsvoller wird unser Marsch durch Felsblockwirrwarr; immerhin erfreut uns kurz ein Ausschnitt blauen Himmels über dem Camaner Grat - der Hang wird steiler, die Löcher, in welchen meist die zuvorderst Gehenden einige Male versinken, reichen bis Brusthöhe. Zur beachtlichen Hangneigung erschwert das coupierte, oft nicht einsehbare, Gelände ein Durchkommen zusätzlich. Wir suchen unser Heil in der „Flucht“ nach oben; dort erscheint uns das Trümmerfeld einen besseren Durchschlupf zu bieten … Der Bereich der Alp Tscheurig muss förmlich durchkämpft werden; schliesslich jedoch gewinnen wir, bei nun sachtem Sonnenschein durch die nach wie vor dominierende Wolkendecke, endlich den Überblick, und können einfach nach Alp Tscheurig absteigen.

 

Sanfteres Gelände erwartet uns nun: nach den Querungen in südlicher Richtung des Furra- und des Gasslitobels marschieren wir auf den nun weiten Hängen Richtung (Guwhütta), biegen jedoch noch vor ihr ab uns suchen den direktesten Abstieg zum offenen Gasslihof Beizli des Gasslihofes. Hier findet unsere heutige Tour bei Kuchen und verschiedenen Getränken ihren Abschluss - währenddessen werden wir eifrig vom Reporterteam der Migros fotografiert und kurz interviewt; wohl im nächsten Jahr wird in der Beilage Vivai des Migros Magazins eine Beilage zum Schneeschuhtouren im Safiental erscheinen ;-)

 

Nach der Postautofahrt nach Safien Platz; begeben wir uns wieder zu Fuss zurück nach Safien Platz, Gasthaus Rathaus, wo es wie üblich mit Theorie, feinem Nachtessen und Tourenplanung für morgen weitergeht - danach treffe ich in der Gaststube wiederum die schon zu Wochenbeginn überraschend, nach ca. 20 Jahren, wiedergesehene ehemalige Mitarbeiterin Astrid, diesmal mit dem Damenturnverein ...

 

unterwegs mit Andreas, Armin, Beatrice, Christian (Bergführer), Monika, Philipp und Robert 


Hike partners: Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»