Schwärmen an der Schwalmere


Published by Alpin_Rise , 19 February 2015, 12h04.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:18 February 2015
Ski grading: AD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 1600 m 5248 ft.
Height loss: 2100 m 6888 ft.

Ein grosser Skitourenklassiker im Berner Oberland ist die Schwalmere. Nicht ganz zu unrecht, bietet der Gipfel doch alle Vorzüge einer zünftigen Tagestour: lauschiger Ausgangsspunkt, Aufstieg durch lichten Wald, ein stilles Tal, exponierte Kammpassagen an den Felszacken der Lobhörner vorbei zu einem schönen Gipfelhang. Und eine steile Abfahrt, nicht entlang der Aufstiegsroute. Perfekt!
Heute erwischte ich den annähernd vollkommenen Tag, so dass ich insgesamt fünf mal anfelle, davon waren zwei mal allerdings sinnfrei, um nicht zu sagen freiwillig. 


Ein heiliger St. Skitourenmittwoch wie im Bilderbuche: zum Schwalmeren!

Klassisch vom Sulwald über Suls, die Sousegg und das coupierte Gelände zur Schwalmeren. Afahrt Gipfelhang, wiederaufstieg gegens Hohganthorn zu, Abahrt bis 2400m, Aufstieg und Sonnenplägeren auf der Bira, dann ins "Saus"tal hinunter. Und auf dem Schlittelweg schlussendlich nach Isenfluh, wo dann nach einer Einkehr bald der Bus fährt. 

Fazit: Ein wunderbarer Klassiker, vom Ablauf/Gelände ähnlich wie das Eggenmandli - aber länger und alpiner.

Zur Bewertung: Die Hänge bei Spalti sind mit ZS- eher unterbewertet; ich würde ein klares ZS oder ZS+ veranschlagen, vor allem weil die Optimallinie ohne Routenkenntisse nicht einfach zu finden bzw. einzusehen ist.

Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»