COVID-19: Current situation

Lachen - Stöcklichrütz - Pfäffikon


Published by aBart , 22 December 2014, 00h36.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:21 December 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette 
Time: 6:00
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:22 km
Access to start point:cff logo Lachen
Access to end point:cff logo Pfäffikon (cff logo Pfäffikon SZ, Luegeten)

Es ist der vierte Advent und weit und breit kein Schnee in Flachland.....

Unsere Tour beginnt am Bahnhof Lachen. Wir folgen den Wegweisern Richtung Ruchweid und schon bald dem Spreitenbach. Ist ein schöner Weg an diesem Bach der immer wilder wird. Irgendwann verpassen wir wahrscheinlich eine Abzweigung und folgen immer weiter dem Bach, trotz Warntafel. Ein schlammiger Weg führt uns an eine alte Tafel 'Umleitung', die uns in den Wald hinein weisst. Wir verlieren jeglichen Weg und kämpfen uns auf rutschigem Boden hinauf bis zur Nüschwändi. Von dort geht es dann auf offiziellen Wegen durch Wald und Wiesen bis auf die Ruchweid zur Skihütte. Eine feine Gerstensuppe erwartet uns.

Frisch gestärkt geht es via Teufruns, Tubenriet und Rindereggli zur Alpwirtschaft Gueteregg, wo wir draussen in der Sonne einen Tee trinken.

Nach dieser Pause laufen wir weiter Richtung Stöcklichrüz, machen aber vorher einen Abstecher auf die Grubhöchi. Hier hat man eine tolle Aussicht auf den Sihlsee. Bald ist dann das Stöcklichrütz erreicht, wo eine tolle Aussicht auf den Obersee zu geniessen ist.

Wir folgen nun den Wegweisern Richtung St. Meinrad, immer den Etzel im Blickfeld. Der Weg zieht sich in die Länge. Zudem geht die Sonne unter. Ja, es ist ja der 21. Dezember, auch wenn man es der Landschaft nicht ansieht. Da es aber den ganzen Tag nie richtig hell geworden ist, merkten wir gar nicht, dass es nun tatsächlich Abend wurde.

Nach St. Meinrad folgen wir nur noch den ersten Teil den Wanderwegen. Danach ist es zu dunkel und wir marschieren auf der Strasse bis zur Wirtschaft Luegeten. Da dort gleich der Bus nach Pfäffikon SBB fährt, nehmen wir diesen, statt auf der dunkeln Strasse weiterzugehen.


Nachtrag 20.12.2015
Heute, ein Jahr später, wieder (fast) kein Schnee auf dem Stöcklichrüz. Dafür geniales Wetter und viel Volk. Die Route etwas verkürzt. Von Lachen direkt aufs Stöcklichrüz gelaufen. Schöner knackiger Aufstieg über viele Wiesen. Vorbei an drei offen Beizen, wo der Käse kochte.
Verkürzt die Tour bis Pfäffikon Bahnhof auf ca. 4.5 Stunden.



 


Hike partners: aBart


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T1
T2
WT2
6 Jan 12
Stöcklichrüz bei Sturm · Thöme
T1

Post a comment»