COVID-19: Current situation

Achmüli, Chastenloch und Kaienspitz


Published by stkatenoqu , 19 December 2014, 15h30.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:19 December 2014
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AR   CH-AI   CH-SG 
Time: 2:30
Height gain: 290 m 951 ft.
Height loss: 290 m 951 ft.
Route:laut Beschrieb
Access to start point:Mit PW oder Postbus zum GH Zweibrücken resp. zum Parkplatz Kaien.
Access to end point:dito
Accommodation:in den umliegenden Gemeinden

Bei diesem "Winter"wetter muss man ins Freie: Sonnenschein, 8°C, bis auf über 1'000m kein Schnee... Ich parkierte kurz vor dem GH Zweibrücken am Rand der  Strasse von Rehetobel AR nach St. Gallen. Auf der Strasse wanderte ich zurück zur Haarnadelkurve beim Gehöft Herdli, wo der Wanderweg zur Achmüli abzweigt. Diesem Weg folgte ich bis zur romantisch gelegenen Achmüli, wo ich auf einer schönen holzgedeckten Brücke das Bächlein überquerte. Dann gings auf Hartbelag zum Städeli und weiter nach Tüfschwendi und zum Auto bei Zweibrücken. Hier wechselte ich nur die Landkarte und wanderte von Zweibrücken dem Bach entlang auf einem wunderschönen Wanderweg in leichtem Auf und Ab - teils gesichert - zum Chastenloch, bis zur vierten Brücke. Ein sehr romantischer Weg (auch wenn man allein unterwegs sein muss). Hier liegen in ganz abgeschiedenen Lage auch Gehöfte! Vom Chastenloch stieg ich hinauf Richtung Lobenschwendi, bin aber vor Erreichen dieser Siedlung direkt über Oberach zum Parkplatz bei Zweibrücken zurückgewandert (01:45).

Das Auto brachte mich zurück zum Parkplatz in Kaien, von wo ich der Beschilderung zum Naturfreundehaus folgte.  Kurz vor dieser Hütte bog ich scharf nach links ab und erreichte bald den windumtosten Kaienspitz, der trotz seiner geringen Höhe einen tolle Fernblick bietet. Ich stieg weiter Richtung Oberkaien ab und nahm dann den Fahrweg nach Usserkaien. Auf der Strasse gings zurück zum Auto (0:45).

Mit dieser Wanderung habe ich alle Extrempunkte von Rehetobel AR erreicht: den nördlichsten schon bei meiner Wanderung in Grub AR (dort der tiefste Punkt); heute bei der Achmüli den tiefsten und den westlichsten, bei der vierten Brücke im Chastenloch den südlichsten, auf dem Kaienspitz den höchsten und bei der Heimfahrt an der Strasse nach Oberegg AI den östlichsten Punkt.

Trotz der Versicherungen am Weg zum Chastenloch bewerte ich die Tour als T1, weil die Sicherungen ausgezeichnet angebracht sind und überall ein Weg vorhanden ist, zum Teil auch Kunstbauten aus Holz. Die Wanderung war hier auch bei Nässe gut zu machen.

Hike partners: stkatenoqu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing
T2
T1
T2
T1
18 Jun 20
Kaienspitz 1'122m · stkatenoqu
T2
25 Feb 20
Kaienspitz 1'122m, Punkt 1'114m · stkatenoqu

Post a comment»