Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Piz Cotschen (3031 m)


Published by faku , 30 July 2014, 11h20.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike:28 July 2014
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   Piz Cotschen-Gruppe 
Time: 7:00
Height gain: 1600 m 5248 ft.
Height loss: 1600 m 5248 ft.
Route:Ardez-Muot da l'Hom-Muot Aut-Piz Cotschen-Cna Cler-Maranguns-Prümarans
Access to start point:Ardez
Access to end point:Ardez
Maps:1198 Silvretta

Da der diesjährige Sommer bis jetzt eher Nass ausfiel, entschloss ich mich, diesen Gipfel einfach beim nächstmöglichen und bei einigermassen akzeptablen Wetter durchzuführen. 

Ich starte beim Bahnhof Ardez und gehe direkt zu Punkt 1588, welcher nördlich von Ardez liegt. Von dort nehme ich den Weg in Richtung Alp Valmala (Val Tasna). Diesem Weg folge ich, bis ich rechts unter mir eine Fahrstrasse wahrnehme. Dann biege ich links ab und quere die Wiese Richtung der Gonda d'Clüs. Nach wenigen Metern erreiche ich den Zick-Zackweg, welcher danach über die Lawinenverbauungen auf den Grat führt. Dieser Weg ist teilweise rot-weiss markiert und mit Fixseilen gesichert. Irgenwann verläuft dieser Weg ins leere (so habe ich das erlebt!). Man steht dann vor einer Felswand, einer Lawinenverbauung und einem Steinschlagnetz. Ich habe mich entschieden, einer unterliegenden Lawinenverbauung nach Nordosten zu folgen. Es sollte aufgehen. Man erreicht eine Wiese, in dieser es sehr steil nach oben geht. Nach kurzer Zeit erreicht man die Weggabelung auf einer Höhe von 2155m. Danach auf bequemem Weg über den Muot da l'Hom auf den Muot Aut. Von dort gehe ich dem Grat entlang zum Punkt 2537. Danach immer weiter Richtung Grat. Bald erkennt man die ersten Steinmannli. Diesen, gut erkennbaren und zu genüge vorhandenen, zum Vorgipfel folgen.

Vom Vorgipfel (Gipfelbuch nicht vergessen) gehts weiter zum Mittelgipfel (3013). Dieser muss in der Westflanke umgangen werden. Dieser Weg ist ebenfalls mit Steinmannli markiert und stellt keine grossen Schwierigkeiten dar. Muss aber das einte oder andere Mal die Hände zu Hilfe nehmen. Danach einfach dem Grat folgen auf den Hauptgipfel. Seit letztem Jahr ist dort nun auch ein Gipfelbuch vorhanden. Herrlicher Rundblick in Richtung Oberengadin und die Grenzberge (A-CH).

Abstieg zuerst genau gleich. Als es wieder "wiesiger" wurde, bin ich auf direktem Weg zur Chamonna Cler abgestiegen. Danach über das Geröllfeld "Crap Marsch" noch den Lai Raduond mitgenommen. Dann gehts auf markierten und gut zu begehenden Wegen über Maranguns und Munt nach Ardez.

 

Hike partners: faku


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»