Via Firstli übers Laufbodenhorn und Tierberggrat


Published by Pit , 4 July 2014, 16h54.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike: 3 July 2014
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 6:30
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Route:Iffigenalp-Ritz-Firstli-Laufbodenhorn-Rawilseeli-Blatti-Iffigenalp

Die Iffigenalp, für uns bisher ein weisser Fleck auf der Landkarte, Grund genug einmal der Gegend einen Besuch abzustatten, gelohnt hat es sich auf jedenfall.

Wir wählten für den Aufstieg aufs Laufbodenhorn den Weg übers Firstli (eingezeichnet auf der LK), bis wir den Pfad oberhalb des Wäldchens allerdings erreichten, machten wir noch einen Ausflug durch Steilwald und über nasse abschüssige Wiesen. Wir waren wohl etwas zu früh aufgestiegen, vermutlich währe es bei, oder nach den Häusern der Alp Ritz besser gewesen.
Wie auch immer, jedenfalls trafen wir wie geplant auf den sehr schönen Pfad, welcher zum Teil zwar abgerutscht oder überwachsen ist, doch Probleme mit der Wegfindung gibts eigentlich keine.
Erst über schöne Matten, später über Geröll und Schrofen führt der Weg hinauf zum NW-Grat.

Auf dem Grat hats ein paar Steinmannlis und Wegspuren, beim ersten Aufschwung hats zwei blaue Punkte die den Einstieg markieren, allerdings gibts wohl mehrere Aufstiegsvarianten.
Nach dem ersten Felsriegel folgt der Gipfelkopf welcher eine hübsche Kraxelei bietet. Das Panorama ist sensationell, vom Jura über Freiburger und Berner Alpen bis zum nahen Glacier de la Pleine Morte mit dem schönen Gletscherhorn.

Wir konnten uns kaum sattsehen, obwohl ein kräftig kühler Wind uns um die Ohren blies.
Das einzig störende in dieser Gegend sind die Militärbauten inkl. Gondel welche bis hinauf aufs Wysshorn mit der Radaranlage führt.

Weiter gings über den Tierberggrat, wobei sämtlichen Schwierigkeiten ausgewichen werden kann, insbesondere dem Tierberggrind welchen wir Südseitig umgingen.

Nach dem Tierberggrat trafen wir auf den wunderschönen, im oberen Teil noch schneebedeckten Bergweg, welcher uns am Wasserfall des Rawilpassbaches vorbei in unzähligen Kehren  wieder hinunter auf die Iffigenalp führte.

Hike partners: Pit


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5- II
T5-
9 Oct 14
Laufbodenhorn - Gletscherhorn · DoktorRenz
T4 II
2 Sep 14
Laufbodehore, Tierberggrat · Domino
T5- II
16 Jul 11
Laufbodehore - Mittaghore · Aendu
T4 II

Comments (4)


Post a comment

Kik Pro says:
Sent 6 July 2014, 12h01
Wunderschön Tour und Bilder!
Viele Grüsse Kik

Pit says: RE:
Sent 6 July 2014, 14h16
Danke Kik,
War wirklich eine wunderschöne und vor allem abwechslungsreiche Tour, mit noch überraschend viel Schnee in oberen Lagen.
L.G. Peter

Fenek. says:
Sent 6 July 2014, 17h55
Ganz schöne Tour! Gratuliere!
War letztes Jahr dort und ja, es ist eine einmalig schöne Gegend.

LG
Christoph

Pit says: RE:
Sent 6 July 2014, 19h04
Genau, und die schöne "neue" Gegend weckte wieder neue Begehrlichkeiten, so wird die Wunschliste auch nicht kürzer ;-)

L.G. Peter


Post a comment»