COVID-19: Current situation

Besler-Trilogie


Published by frmat , 19 June 2014, 21h29.

Region: World » Germany » Alpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:14 June 2014
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 2 days
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:5km

Die Besler-Trilogie am Riedbergpass ist eine kurze Gipfelrunde, die aufgrund des hochgelegenen Anfahrtspunktes locker als Feierabend-Spaziergang taugt. Oder für Tage, an denen das Wetter nicht lange halten soll. Bei Nässe ist es allerdings weniger empfehlenswert.
 
Bei noch gutem Wetter schraubte sich der alte VW-T3 schnaufend die Ostrampe der Passstraße rauf, ehe kurz nach der Erreichen der Passhöhe mehrere Parkmöglichkeiten direkt an der Straße bestehen. Von hier aus geht in wenigen Minuten bei moderatem Höhenverlust hinunter zur nahen Alpe, wo der kurze Aufstieg zum Besler beginnt.
 
Zunächst wechseln sich die deutlichen Pfadspuren mit Wald- und Wiesenabschnitten ab. Während man sich den Kalkwänden nähert steilt das Gelände langsam auf, bleibt jedoch überall leicht erwanderbar (T3). Ca. 15M in vor dem Gipfel muss man sich entscheiden. Normalweg nach rechts oder "Klettersteig" geradeaus. Da das Wetter hielt wählte ich den Klettersteig, der zwar leicht und kurz ist, aber dennoch steil nach oben führt. Nicht schwindelfreien bzw wenig trittsicheren Wanderern sei daher zum Normalweg geraten. Kurzweilig ist der hübsche Beslergipfel erreicht, (50Min).
 
Wer noch weiteren Gipfelchen einen Besuch abstatten möchte, der wende sich nun dem Normalweg zu. Südlich die Flanke hinab ist man bald an einem Kreuzungspunkt angelangt. Rechts hinauf geht es kurz bergan in den Sattel zwischen Beslergrat und Besler. Hier führt der Weg zurück zum Ausgangpunkt. Aber wenn man schon mal da ist, sollte man sich die schönen und bei weitem einsameren Gipfel im Westen nicht entgehen lassen. Wenige 100m die Flanke querend wird bald der Beslerkopf sichtbar. Ein kleiner Pfad leitet kurz ausgesetzt auf dessen Gipfel mit Kreuz (kurz T4-). Keine 10Min von selbem entfernt lässt sich zuletzt noch der grasige Beslergrat überschreiten. Folgt man diesem Gipfelpfad hinab kommt man wieder zum erwähnten Sattel und über den bekannten Weg zurück Riedbergpass. (insgesamt gute 2h, bis T4).
 
Fazit: Kurzweilige Feierabend-Tour, die sich perfekt für An- oder Abreisetage eignet, bei Nässe Klettersteig nicht zu empfehlen, schöne Aussicht auf die Allgäuer Bergwelt

Hike partners: frmat


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ PD
T3+ PD-
II PD+
21 Apr 20
Abendtour auf den Bergstock des Beslers · Abenteurer&Bergrebell Ötzi II
T3
29 May 18
Besler-Trilogie · Ole
T5 III PD-

Post a comment»