Portiflue - Sigbachfall - Hirnichopf - Meltingerberg


Published by Makubu Pro , 16 June 2014, 18h54.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:15 June 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO   CH-BL 
Time: 5:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Nunningen - Portiflue - Riedberg - Fäldmenegg - Sigibachfall - Hirnichopf - Meltingerberg - Nunningen
Maps:1087 Passwang

Von Nunningen aus will ich über die nordwestliche Seite auf die Portiflue. Der auf der Landeskarte nicht eingezeichnete Weg ist neuerdings nun ganz ausgeschildert. Der erste Wegweiser befindet sich in der Nähe des Hofs Sennhaus. Vom Hof aus gehts zuerst südwärts bis zur Wiese westlich der Portiflue. Dann steigt man wieder auf zum Wald auf der Nordseite, und gelangt über die kleine Felsstufe zum Fahnenmast nördlich der Portiflue und schlussendlich zum nördlichen der beiden Gipfel. Weiter geht es mit Hilfe einer Treppe über die eindrückliche Scharte und zum Südgipfel.

Anschliessend wandere ich über den Grat des Riedbergs, komme beim Chäppeli St. Wendelin vorbei und erreiche die Teerstrasse, die zum Stierenberg führt. Ich folge dieser aber nur, bis ich rechts auf einer Forststrasse in Richtung Sigbach wandern kann. So erreiche ich die kleine Schlucht oberhalb des Sigbachfalls. Den Weg in die Schlucht finde ich zuerst kaum, der erste Abschnitt ist ziemlich zugewachsen, obwohl das Grünzeug nur etwa 50cm hoch ist. In der eigentlichen Schlucht führt ein schöner Weg über einige Brücklein bis knapp vor den Sigbachfall und steigt anschliessend dem Fäldmenegg entlang hoch, bis man an einer Stelle auf die Südseite gelangen kann. Auf diesem Weg erreicht man dann das untere Ende des Wasserfalls. Heute hat er kaum Wasser, ist auch nicht erstaunlich.

Von hier aus steige ich, bei Sankt Friedli vorbei, zur Nunningerberg-Strasse hoch, und gelange so zum Wanderweg in Richtung Hirnichopf. Auch hier hätte ich fast die Abzweigung zum Gratweg verpasst, so dominierend war der Wanderweg, der am Fuss vorbeiführt. Nach einer ausgiebigen Rast auf dem Hirnichopf gehe ich weiter, und erreiche über Punkt 866, und an zwei aufgeschreckten Gemsen vorbei, das Restaurant Meltingerberg. Dieses ist nach einer längeren Pause wieder geöffnet! Nach einem Bier geht's dann via Ruine Gilgenberg nach Nunningen zurück.

Hike partners: Makubu


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»