COVID-19: Current situation

Taubenstein (1.692 m), Rotwandhaus (1.737 m) und Auerspitz (1.811 m) auf einer schönen Variante


Published by Ovidam , 10 June 2014, 11h30.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike: 8 June 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:00
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 1150 m 3772 ft.
Route:Spitzingsee - Taubensteinbahn - Taubenstein - Miesingsattel - Kümpfelscharte - Rotwandhaus - Auerspitz - Rotwandhaus - Spitzingsee
Access to start point:München - Schliersee - Spitzingsee - Taubensteinbahn
Access to end point:Südostufer Spitzingsee
Accommodation:Rotwandhaus

Wer sagt denn, dass es auf den Bergen um den Spitzingsee nicht auch noch nette Alternativen zu den "Hauptverkehrsrouten" gibt? Auf diesen kann man zumindest zeitweise auch am Pfingstsonntag noch so richtig alleine sein. Und mit fitten Kinder geht es auch.

Also ein kurzer Steckbrief dieser Variante: der Pfingstsonntag 2014 war ja so richtig heiss mit im Tal bis zu 35 Grad. Deshalb nahmen wir die Taubensteinbahn, um den Hatscher von Spitzingsee aus zu vermeiden. Dann auf dem üblichen Weg zusammen mit den üblichen Menschenmassen hinauf zum Taubenstein. In der Rinne südlich der "Microferrata" ohne Drahtseil im Grad 1+ schnell hinauf auf den Taubenstein und wieder hinunter (trotzdem Vorsicht: lockere Steine und Steinschlag). Das vermeidet Anstehen am Drahtseil, an dem auch Leute unterwegs sind, die lieber unten bleiben sollten!

Dann dem schmalen Pfad folgen, der rechts neben dem großen Kraxelfindling vorbei direkt nach Osten führt. Inzwischen ist dieser Weg ohne Markierung und Wegweiser (auf alten Karten ist er noch drauf), aber trotzdem noch in sehr gutem Zustand. Er führt steil abwärts - teilweise durch Geröllfelder - über die Kleintiefenthalalm zum Miesingsattel. Bis zur Alm waren wir allein auf diesem Weg. An der Kleintiefenthalalm stößt man auf den inzwischen auch zur "Autobahn" ausgebauten Weg vom Taubensteinhaus hinauf zum Miesingsattel (ca. 1 h vom Taubenstein). Trotzdem viel weniger Leute als drüben am Lempersberg hinauf zur Rotwand.

Auf den Hochmiesing haben wir wegen der Hitze verzichtet. Dann hinunter in Richtung Kümpfelscharte, bei einer Abzweigung rechts halten, weil dieser Weg nicht soviel Höhe verliert, bevor es wieder aufwärts geht. Allerdings erfordert dieser obere Weg etwas mehr an Trittsicherheit gegenüber dem unteren. An der Scharte nach rechts zur Brotzeit und zum Radler am Rotwandhaus (ca. 45 Minuten vom Miesingsattel). Auch dort die üblichen Menschenmassen, von denen viele zur Rotwand hinaufpilgern.

Nach der Brotzeit schnell ohne Rucksack wieder hinüber zur Scharte und dann hinauf zum Auerspitz. Der Weg führt auf und ab, teilweise etwas versteckt durch die Latschen, in ca. 35 Minuten hinauf zum Gipfel mit sehr schönem schmiedeeisernen Gipfelkreuz der Bergwacht und herrlichem Blick rundum, nach Süden u.a. auf den noch schneebedeckten Grossvenediger, Olperer und die Zugspitze. Beeindruckend auf dem Weg ist der ständige Perspektivwechsel auf die stets zum Greifen nahen mächtigen Ruchenköpfe. Der Weg erfordert wegen der vielen Steine und Wurzeln sowie der leichten Ausgesetztheit nach Norden Trittsicherheit. Dafür ist man völlig alleine ... am ganzen Pfingstsonntag 3 Einträge im Gipfelbuch.

Dann zurück zum Rotwandhaus und auf dem landschaftlich sehr schönen Zufahrtsweg der Hütte in knapp 2 Stunden wieder hinunter zum Spitzingsee.


Hike partners: Ovidam


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»