Karfreitagsbummel am Monte Brè


Published by TomClancy , 7 May 2014, 21h34.

Region: World » Switzerland » Tessin » Sottoceneri
Date of the hike:18 April 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo San Lucio-Monte Boglia 
Time: 4:00
Height gain: 930 m 3050 ft.
Height loss: 930 m 3050 ft.
Access to start point:Mit der Standseilbahn nach Monte Brè

Die Prognosen für den heutigen Tag sind nicht berauschend, jedenfalls locken sie mich nicht auf die Skis. Ein Blick auf die Wetterkarte brachte mich dazu, einen Ausflug ins Tessin unter die Bahnräder zu nehmen.

In Lugano fahre ich mit dem Bus bis zur Villa Castagnola. Dort besteige ich die Standseilbahn nach Monte Brè. Mit einer Umsteigeaktion erreicht man so bequem eine Ausgangshöhe von 925 Metern über Meer. 125 davon verliert man allerdings beim ersten Abstieg nach Brè. Dort geht es dann richtig los. Zuerst durch das lauschige Dörfchen, dann durch einige Wiesen und schliesslich durch einen sehr beeindruckenden Buchenwald, gewinnt man stetig an Höhe. Dieser Buchenwald ist etwas wirklich Beeindruckendes. Etliche majestätische Baumriesen stehen hier. Momentan sind sie noch in zartes Frühlingsgrün gehüllt. Sie werden dem Wanderer den ganzen Sommer angenehmen Schatten spenden. Via Carbonera und Triscett führt der Weg zum ersten Highlight des Tages, dem Sasso Rosso. Unvermittelt öffnet sich hier dem Wanderer ein atemberaubendes Panorama: der Blick auf die tausend Meter unter einem liegenden Seen ist faszinierend. Vom Sasso Rosso führt der Weg in einigen Windungen hinauf zur Baumgrenze. Nun sehe ich das Tagesziel schon ganz nahe vor mir. Nur noch der Gipfelhang ist zu überwinden und nach knapp zwei Stunden Aufstieg stehe ich auf diesem tollen Aussichtspunkt. Obwohl es nicht besonders gutes Wetter ist, gibt es enorm viel zu sehen. Ich trage mich ins Gipfelbuch ein, das von mir noch eine neue Verpackung spendiert bekommt. Es sind an diesem trüben Karfreitag nicht sehr viele Leute unterwegs. An einem schönen Sonntag wird man sich hier wohl eine Platznummer für ein Gipfelfoto holen müssen :-)

Ich mache mich nach geraumer Zeit auf den Abstieg. Schon bald bin ich wieder in Brè und erreiche die Standseilbahn, die mich wieder nach Lugano bringt. Im Bahnhof erlebe ich noch eine kleine Schmunzelgeschichte. Ich habe soeben eingekauft und eile auf den Zug. Ich gehe schnurstracks auf zwei Zugbegleiter zu, die beim Zug stehen. Ich erkundige mich, wo es noch frei Plätze habe und wo man am besten mitfahre. Der Eine duzt mich ganz selbstverständlich und sagt: „Ja komm doch nach vorne zu mir! Oder willst Du in den Führerstand?“ Während ich noch über den tieferen Sinn dieser Worte rätsle, meint der zweite: „Dienstfahrt oder Privat?“ Ich komme noch mehr ins Grübeln und bevor die Situation ganz unübersichtlich wird, verabschiede ich mich freundlich und gehe zügigen Schrittes nach vorne an die Spitze des Zugs, schliesslich will ich in Luzern zackig umsteigen. Da steht ein Mann auf dem Perron und ruft mir fröhlich zu: „So, müend Si fahre?“ Potz sapperlot – was soll dass? Schon wieder versteckte Kamera? Ich bin doch sonst nicht so begriffsstutzig? Was ist los? Der Mann insistiert und deutet auf meine schwarze Softshelljacke mit den roten Applikationen: „Sie sind doch der Lokführer!“ Nun geb ich mich geschlagen: „Ja, schtiged Si i, ech fahre nöchschtens“ bringe ich noch raus und stürze mich ins nächste Abteil. Hoffentlich hat er meine Bierbüchse nicht gesehen. Was würde das für ein Licht auf die seriöse SBB werfen?

PS.: Vielleicht kann mir ja ein Insider sagen, ob eine schwarze Softshelljacke mit roten Reissverschlüssen zur Ausrüstung der Lokführer gehört. Eine Führerstandsfahrt wäre halt noch so ein Lebenstraum. Fahren könnte ja ruhig ein Profi ;-)  

Hike partners: TomClancy


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Felix Pro says:
Sent 12 May 2014, 13h38
ein schöner Abstecher in den Süden - er steht auch schon länger im "Programm" ;-)

lg Felix


Post a comment»