Gar keine Misere auf dem Hund


Published by Delta Pro , 8 March 2014, 15h37.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 8 March 2014
Ski grading: D
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Östliche Sihltaler Alpen 
Time: 3:45
Height gain: 1660 m 5445 ft.

Ein weiterer Pulvertag im Hinteren Sihltal - Höch Hund und Mieserenstock

Die Neuauflage dieser Tour vor Jahresfrist. Sind die Lawinenverhältnisse sicher und der Pulver luftig, dann ist das Sihltal wohl eine der top Touren-Destinationen. Erstaunlicherweise nach wie vor ein Geheimtipp, steil, anspruchsvoll und eindrücklich.

Start um 6.45 am Ende der geräumten Strasse. Bei guten Bedingungen durch den Wald nach Untersihl und weiter an den Fuss des Höch Hund. Eine gute Spur vom Vortag führt im Zickzack hinauf. Ausser mir ist nur noch ein anderer Tourengänger unterwegs - im Hinteren Sihltal ist man meist allein. In vielen Spitzkehren geht es den auf 350 Höhenmetern zwischen 30 und 40° steilen Hang hinauf (sichere Verhältnisse erforderlich!) und anschliessend in der SW-Flanke bis knapp unter den Gipfel.
Perfekte Abfahrt in seidenfeinem Pulver bis ca. 1700 m.ü.M. Ganz so schön wie bei meiner letzten Abfahrt vom Hund sah es aber dann doch nicht aus. Gegenanstieg zum Mieserenstock. Auch hier gibt es schon eine Spur vom Tag zuvor. Das Couloir ist bestens eingeschneit und ist so angenehm zu begehen wie noch nie, obwohl man ca. 20 Spitzkehren auf etwas mehr als 50 Höhenmetern macht. Anschliessend in langer Querung zum Hauptgipfel des Mieserenstocks. Geniale Abfahrt in bestem Pulver. Auch dieses Mal wieder durch das kurze aber steile Parallelcouloir und anschliessend über Mutterort zurück zur Höch Hund Normalroute.

Start: 6.45
Höch Hund: 8.45
Mieserenstock: 9.55
Ende: 10.25

Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»