COVID-19: Current situation

Schilthorn...ohne Blofeld


Published by Zaza , 22 February 2014, 16h10.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:22 February 2014
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:00
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Maps:1309

Heute soll es mal auf die Alpensüdseite gehen, um die erstaunlichen Schneemengen aus der Nähe zu betrachten. Die Schneequalität im Simplongebiet ist allerdings, es sei voraus geschickt, nicht gerade der wahre Jakob. Ein Gewährsmann berichtet, dass die Lage im Tessin ähnlich ist. Wer das morgige Prachtswetter im Schnee geniessen möchte, ist also wohl mit Touren auf der Alpennordseite besser bedient. 

Ich entschliesse mich für die Überschreitung des Schilthorns, wobei es sich aber nur um einen Namensvetter des auch als Piz Gloria bekannten Berges im Berner Oberland handelt. Hier stellt sich nun die Frage, in welcher Richtung man das besser angeht - der Abstieg nach Egga wäre aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoller, da das Restaurant Engiloch derzeit geschlossen ist. Weil sich aber in Engiloch einige Tourenfahrer auf den Weg machen, ziehe ich doch den längeren Aufstieg von Südosten her vor, der ruhiger sein sollte. Durch ein hübsches Tälchen geht es zuerst nach Rossbodenstafel und dann auf oft gut tragendem Schnee bis auf etwa 2200 m. Hier wird der Schnee unregelmässig und stark windgeprägt. Die Höhe des Neuschnees variiert dadurch kleinräumig und das Spuren wird eher mühsam und anstrengend.

Schliesslich ist der Sattel neben dem Schilthorn und in Kürze der Gipfel erreicht. Der Nordwind ist hier aber so grimmig, dass ich mich rasch an den Abstieg mache. Auch auf der Nordseite ist der Schnee sehr wechselhaft. Eigentlich ist die Idee, nun zum Simpler Weizstadel aufzusteigen, um dann via Sirwoltesattel und evtl. Galehorn zur Passstrasse zurück zu gelangen. Doch nachdem ich über mühsamen und rutschigen Schnee P. 2812 erreicht habe, einen Übergang ins Nanztal, empfängt mich wieder ein so grantiger Wind, dass mir die Lust auf weitere Gratwanderungen rasch vergeht. Also runter zum Sirwoltesee und weiter nach Engiloch, wo das Timing günstig ist, um einen der wenigen Busse zu erwischen, die Richtung Iselle fahren. Hier reicht es noch gut für den obligaten Cappuccino im Posta, bevor es durch den Tunnel retour nach Brig geht.

Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD+
16 Mar 14
Schilthorn in traversata · paoloski
T2
9 Sep 19
Der Motor – läuft er noch? · rojosuiza
PD
T2
17 Jul 14
Schilthorn (2795 m) · cappef
PD
14 Apr 13
Schilthorn (2794 m) · Mauronster

Post a comment»