COVID-19: Current situation

Eggenmandli via Chraienhöreli


Published by D!nu , 24 February 2014, 18h11.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:23 February 2014
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 5:30
Access to start point:Seilbahn Attinghausen - Brüsti.

Dass wir nicht die einzigen sein werden lässt uns bereits die Wettervorhersage erahnen. Ich putze heute meinen Grill auf dem Balkon und habe nur ein T-Shirt übergezogen! Somit machen wir uns dann auch in der Früh auf den Weg Richtung Urnerland. In Attinghausen findet man ein kleines, urchiges Bähnchen, welches bis nach Brüsti hoch fährt. Die Schneegrenze liegt knapp unterhalb, trotzdem hat es oberhalb wieder ein Pülverchen Schnee gegeben. Die Seilbahn besteht aus zwei Etappen, wobei es Sinn ergibt, das Auto in der Zwischenstation zu parkieren. Diese liegt nur wenige Meter ober dem Dorf

Oben angekommen steigen wir zuerst dem Weg hinauf in Richtung Chraienhöreli. Dieses muss heute überstiegen werden, denn ich suche regelrecht nach solchen Passagen im Gebirge. Ein bischen kommts mir vor wie auf dem Mythen, nur ein bisschen kleiner. An einzelnen Passagen ist hier Vorsicht geboten, im grossen und ganzen meistern wir dieses jedoch ohne Probleme. Kaum ist dieses überwunden flanieren wir mit unseren Skieren über den breiten Grat. Sonne im Rücken, der Schnee glitzert und das Eggenmandli lächelt uns an.

Der Angistock ist unser nächstes Ziel. Auf dem flachen Grat geht es hier mal runter mal hoch in Richtung unseres Zieles. Bereits hier ertönen dumpfe Geräusche von Staublawinen welche vom Brunnistock heruntersausen. Neben dem Angistock machen wir die erste grössere Pause und ermitteln die Gefahr des weiteren Weges. Die nächste Etappe bis zum Surenenpass ist zwar heikel aber berechenbar. Mehrere Male ertönt wieder ein dumpfes grollen des Berges. Mehrere Staublawinen ergeben sich nahe der Felswand.

Auf dem Surenenpass angekommen belohnt uns die Bergwelt mit einem Blick ins Engelberger Tal. Der Titlis, Wyssberg und der Schlossberg umranden die schöne Schneelandschaft. Von hier sind es nur noch wenige Höhenmeter bis auf das Eggenmandli. Die Wechten lassen nur erahnen, welch starken Winde hier über den Sattel fegen. Zuoberst auf dem Eggenmandli angekommen werden wir nochmal mit einer grandiosen Aussicht belohnt, bevor wir die noch schönere Abfahrt direkt im steilen Nordosthang in Angriff nehmen. Der Schnee : 1A! Wir "wädeln" ins Tal hinunter und lassen es die letzten Meter sausen, sodass wir ohne zusätzliche Kraft beinahe bis zum Stausee in Waldnachter Bergen vor dringen, wo wir dann wieder die Felle über ziehen. Als wir durch Waldnachter Bergen fellen schaut plötzlich eine nette Dame hinter dem Haus hervor und lädt uns sehr freundlich zu einem Honig-Kräuter-Kafi ein. Mmmh, lecker! Hier geniessen wir dann auch die letzten wärmenden Sonnenstrahlen bevor wir den Gegenaufstieg zur Bergstation antreten.


Hike partners: D!nu


Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT4
T2
18 Nov 18
Brüsti / Surenenpass · Hudyx
WT4
AD
29 Apr 15
Eggenmandli (2448m) · أجنبي
T2

Post a comment»