Schneeschuhtour von der Franz-Senn-Hütte auf die Seespitzen


Published by Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II , 17 February 2014, 08h09.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:28 April 2008
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Accommodation:Franz-Senn-Hütte

Am 27.04.08 war ich nach anstrengender Tour auf drei Gipfel auf der Franz-Senn-Hütte angekommen, wo ich übernachtete.

Am nächsten Morgen brach ich mit Schneeschuhen Richtung Alpeiner Ferner auf. Als ich ihn erreichte, wanderte ich auf ihm bis dahin, wo man nach einem Felsriegel unter Westlichen Seespitze nach links zur Hochmoosscharte aufsteigen kann.

Der Grat von diesem Übergang zur Westlichen Seespitze ist zu schwierig, sodass ich über seine Ostseite zum oberen Teil der Südflanke dieses Berges stieg. Über diesen erreichte ich im Schnee den Gipfel.

Nach der Gipfelrast stieg ich den Ostgrat ab. Eine steile Felsstufe auf der Ostseite einer Graterhebung umging ich auf der Südseite des Grates in der steilen Schneeflanke (ich hätte die Felsen eigentlich auch abklettern können, da es sich wohl "nur" um einen IIer handelt).

Bald war ich unter der Scharte der Östlichen Seespitze angekommen. Von dort stieg ich den einfachen Westgrat auf ihren Gipfel.

Anschließend stieg ich nach Osten auf den Alpeinen Kräulferner ab. Leider übersah ich die allerdings unscheinbare Südliche Kräulspitze (die ich als Gipfelsammler mitgenommen hätte) und begann, auf dem steilen Gletscher auf dem Hosenboden abzufahren. Mir wurde dann die Fahrt zu rasant, sodass ich mit den Fersen bremste (ich hätte mich auf den Bauch drehen u. auf allen Vieren bremsen sollen!). Eine Ferse verhakte sich jedoch im Schnee u. bremste stark, sodass ich mich überschlug. Ein Stock blieb oben liegen. Ich stieg das Stück auf, um ihn zu holen. Danach stieg ich zu Fuß über die Franz-Senn-Hütte u. Oberisshütte bis nach Seeduck ab.

Unterhalb Seeduck hatte ich wegen des Unfalls starke Schmerzen am Bein u. bat daher an einem Gasthof die Wirtin, mich ins Tal zu fahren. Das tat sie auch.

Später stellte man im Krankenhaus in Innsbruck fest, dass ich mir einen Bänderriß zugezogen hatte, der mich für Wochen keine Bergtour machen ließ.



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Post a comment»