COVID-19: Current situation

Hochgrat (1834m) - der Höchste der Nagelfluhkette


Published by Andy84 , 11 February 2014, 21h50.

Region: World » Germany » Alpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:11 February 2014
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 1:30
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Maps:Kompass Nr.3 Allgäuer Alpen, Kleinwalsertal; AV BY1 Allgäuer Vorlapen West

Gestern hatte ich meine letzte Prüfung und heut Nachmittag ist schönes Wetter angekündigt.
Da gibts ja nur eins :  AB IN DIE BERGE !!!

Eigentlich wollt ich im Sommer schon auf den Hochgrat bei einer Nagelfluhkettenüberschreitung, aber leider hat es nicht hingehauen. Also schau mer doch heut mal in die Gegend.

Los gehts am Parkplatz der Hochgratbahn, an dem groß angeschrieben steht das kein Skibetrieb ist. Na das ist doch mal gut, dann ist net allzu viel los. Die Seilbahn lief zwar trotzdem und beförderte einige Wanderer nach oben, aber sonst war es sehr ruhig.
Über den breiten Sommerweg geht es nun gemütlich nach oben, im Winter ist dieser Weg der offizielle Schneeschuh- und Tourengängeraufstieg. Vorbei an den diversen Alpen gelangt wann langsam hinauf und mit jedem Meter den ich höher komme weicht der Nebel und die Wolken um den Gipfel mehr.
Als ich an der Bergstation ankomme strahlt die Sonne und die Aussicht ist wunderschön. Ich mach mich jedoch weiter in Richtung Gipfel, den ich durch einen typischen "Schlauch" recht schnell erreiche.
Die Aussicht ist wirklich genial, und das schönste: ich bin allein am Gipfel.
Die Allgäuer Alpen zeigen sich von ihrer besten Seite, und auch der ein oder andere hohe Lechtaler ist zu sehen.
Nach einer kurzen Fotopause mach ich mich dann an die Abfahrt, die ersten paar Meter muss ich die Ski noch tragen bevor ich durch den Schlauch hinab zur Bergstation abfahre. Dort wird erstmal eingekehrt und nach ner leckeren Kartoffelsuppe und nem Russn gehts hinab ins Tal.
Während der Rast hat sich leider der komplette Gipfelbereich in Nebel gehüllt und so fahr ich vorsichtig auf dem breiten Fahrweg das erste Stück ab, mehr als 10 Meter Sicht gab es nicht. Nach gut 200 Hm lichtete sich der Nebel dann zum Glück doch und ich konnte in schönem Pulverschnee ins Tal hinab, den restlichen Weg dann wieder auf dem Rodelweg.

Fazit: Mal wieder richtig Glück mit dem Wetter gehabt. Eine schöne kurze Tour, die angenehm ruhig war da der Skibetrieb nicht gegeben war. Vom Hochgrat hat man eine wirklich tolle Aussicht auf die Allgäuer Alpen.
Und das Projekt "Winterüberschreitung Nagelfluhkette" steht nun ganz oben auf der Liste, da hoff mer mal das es nochmal richtig schneit, gell Markus ;-)

Hike partners: Andy84


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Yeti69 says:
Sent 12 February 2014, 08h54
Servus Andy,

schön, da hast du gestern das Wetter ideal ausgenutzt. Jetzt hoffen wir auf weißen Nachschub, dann "ziah'mer dia Schlaich nunter" :-)

VLG Markus



Post a comment»