COVID-19: Current situation

Pic d`Artsinol (2998 m)


Published by Ole Pro , 13 September 2013, 13h56.

Region: World » Switzerland » Valais » Mittelwallis
Date of the hike: 4 September 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 7:00
Height gain: 1700 m 5576 ft.
Height loss: 1700 m 5576 ft.
Route:Evoléne 1346 m - Vernec - Vouasson 2086 m - Pas d`Arpilles 2436 m - Pic d`Artsinol 2998 m - Col de la Meina 2702 m - La Nouva 2328 m - Chemeuille 2121 m - La Meina - Vernec - Evoléne 1346 m
Access to start point:Bus nach Evoléne im Val d`Hérens Höhenmeter können durch die Bergbahn von Lana (Evoléne) nach La Meina eingespart werden. Aber nur in Hochsaison möglich!!
Accommodation:jede Menge im Val d`Hérens
Maps:Ausschnitt map.geo.admin.ch

Im Val d`Hérens gibt es sehr viele schöne, selten aber  überlaufene  Aussichtsgipfel. Für die meisten jedoch muss man auch richtig lange Anstiegswege in Kauf nehmen.

Nach meiner Tour auf den  *Pointe du Tsaté (3078 m)  am Vortag, sollte es auf den Pic d`Artsinol (2998 m) gehen.
Der Gipfel liegt zwischen dem Val d`Hérens und dem Val Hérmence. Er kann aus beiden Tälern über unschwierige Pfade bestiegen werden.

Nach meinem Start in Evoléne folgte ich zunächst der Straße in Richtung Lana bis zu einem Wegweiser.
Die erste Stunde des Aufstiegs steigt man auf einem gut markierten Pfad, durch dichten Wald bis nach Vernec. Kurz danach verließ ich den Wald und folgte den Wegweisern über Wiesen und Weidehänge, über die teilweise einige Skilifte führen bis zur Verzweigung zum Col de la Meina.
Hier hält man sich rechts (Wegweiser) und folgt dem steilen aber nie schwierigem Pfad durch die Südostflanke des Gipfels bis zu dessen Südgrat, den man Nahe des P. 2801 erreicht. 
Über den Südgrat erreichte ich vier Stunden nach meinem Start in Evoléne den Gipfel des Pic d`Artsinol (2998 m).

Ich hatte zwar nicht die gute Sicht, die ich in den Tagen zuvor hatte, aber auch von diesem Gipfel hat man einen schönen Blick über einen großen Teil der Walliser Bergwelt, den Lac des Dix mit seiner hohen Staumauer bis zum Mont Blanc.

Nach ausgiebiger Rast am Gipfel, stieg ich über den schönen Südgrat bis zum Col de la Meina (2702 m) ab. Vom Col erfolgte dann der weitere Abstieg über La Nouva und La Meina nach Vernec, wo ich wieder auf meinen Aufstiegsweg traf. Danch stieg ich durch den schattigen Wald nach Evoléne ab.


Hinweise:

Hält man sich an die oben angegebene Wegstrecke, so hat man den Vorteil, das man den Auf- und Abstieg zum Gipfel teilweise als Rundtour machen kann. Dadurch ist der Weg aber etwas länger.

Der schönere Übergang vom Gipfel zum Col de la Meina (in den meisten Karten nicht als Pfad vorhanden) dauert ca. 30 Minuten (im Abstieg). Dieser Abschnitt ist etwas schwieriger als der Normalweg,übersteigt aber die T3+ nicht.

Hike partners: Ole


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»